Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag Nr. 232
Alle Routen : « [Eintrag Nr.231] « Eintrag-Nr.232 » [Eintrag Nr.233] »
Machame Route : « [Eintrag Nr.230] « Eintrag-Nr.232 » [Eintrag Nr.234] »
134

 Peter Lembrecht - Uhuru Peak [5.895m] am 13.02.2012

Der Mount Kilimanjaro

Machame-Route im Februar 2012

  • Gipfelbucheintrag-Nr. 232 vom 04.03.2012 · 1195-mal angesehen
  • Mit Google-Map
  • Mein Gipfelbucheintrag :

    Der Eintrag in das Kilimanjaro-Gipfelbuch :
    Peter Lembrecht aus Hannover / Deutschland schrieb sich am 04.03.2012 mit dem folgenden Eintrag und Informationen zur eigenen Besteigung des Mount Kilimanjaro, des höchsten Berg Afrikas, in das inoffizielle Gipfelbuch (The inofficial Mount Kilimanjaro Summit Log) auf www.mount-kilimanjaro.de ein.

    Der Gipfelerfolg am Mount Kilimanjaro :
    In der Zeit vom 09.02.2012 bis zum 14.02.2012 habe ich während einer 6-Tagestour mit dem Touroperator Tanzania Experience über die Machame Route den Mount Kilimanjaro, den höchsten Berg Afrikas, bis zum Summit Uhuru Peak [5.895m] am 13.02.2012 erfolgreich bestiegen und lege als Zeugnis die Summit-Certificate-Nr. 161869 bzw. das Gipfelfoto diesem Gipfelbucheintrag bei.

    Peter Lembrecht , 04.03.2012

    Mein Kommentar zum Gipfelbucheintrag :

    Die Besteigung des Kili war gleich in mehrfacher Hinsicht eine ganz besondere Anstrengung und daher wohl das Härteste, was ich in meinem bisherigen Leben an sportlichen Herausforderungen auf mich genommen habe! Neben der extremen Höhe waren auch die Umstände der Tour (Hardcore-Camping!) mehr als gewöhnungsbedürftig! In den ersten beiden Nächten im sehr engen Zweimannzelt habe ich kaum ein Auge zumachen können.
    Das Trinkwasser habe ich selbstverständlich wie empfohlen mit Entkeimungstabletten (Micropour) behandelt. Selbst mit allergrößter Mühe lässt sich bei den gegebenen hygienischen Umständen und auch aufgrund katastrophaler sanitärer Verhältnisse(!) eine Magen-Darm-Infektion dennoch kaum vermeiden. Bei den allerersten Anzeichen (z. B. Magengrummeln) sollte daher unverzüglich die Einnahme von Immodium erfolgen, um ein Dehydrieren von vornherein zu vermeiden. Leider habe ich erst nach mehreren Stunden damit begonnen, so dass ich mich am dritten und vierten Tag doppelt geschwächt vom Shira-Camp zum Baranco-Camp und von dort zum Barafu-Camp geschleppt habe. Die Anstrengungen der Gipfelnacht jedoch stellen alles bisher dagewesene weit in den Schatten!!! Die sechs Stunden Gehzeit ohne Pause (aufgrund der Höhe kann man sich ohnehin nur im Schneckentempo vorwärts bewegen!) vom Barafu-Camp bis zum Stella-Point kamen mir wie eine Ewigkeit vor. Dort pünktlich zum Sonnenaufgang angekommen, hat uns unser Guide heißen Tee serviert. Der kurze Aufenthalt hat mir dann doch so viel neue Kraft gegeben, dass ich mich als erster unserer mittlerweile auf sieben Personen geschrumpften Gruppe auf den Weg zum Uhuru-Peak machte. Oben bot sich der schon von vielen Forum-Teilnehmern beschriebene phantastische Blick über die verschiedenen Gletscher und den Gipfelkrater, jedoch konnten weder ich noch die nach mir eingetroffenen Gruppenmitglieder diese Aussicht wirklich auskosten, da man einfach viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt war. Das Glücksgefühl über die erfolgreiche Besteigung hat sich bei uns allen erst nach und nach viel später eingestellt!
    Bis auf ein Gruppenmitglied, einem 60-jährigen Herren, der aufgrund akuter Magen-Darm-Problemen am vierten Tag aufgeben und bereits vom Baranco-Camp aus absteigen musste, haben alle den Uhuru-Peak erreicht. Von den insgesamt 150 Teilnehmern, die mit mir den letzten Abend vor der Gipfeletappe im Barafu-Camp waren, hat es hingegen nur ca. die Hälfte geschafft. Unsere hervorragende Quote war nicht zuletzt das Verdienst unseres Guides Butchi, der es verstand, uns immer wieder neu zu motivieren, sowie des gesamten Teams. Ganz besonders positiv erwähnen möchte ich die reibungslose Organisation sowie die hervorragende Bewirtung während der ganzen Tour. Es war für alle völlig unfassbar, wie man unter den gegebenen Umständen so abwechslungsreiche und schmackhafte Menüs zubereiten kann!

    Jambo - Kilimanjaro : Hakuna Matata !

    Meine Track-Daten im Überblick :

    Aufstiegsroute :Machame Route
    Routen-Variante :
    Tour-Operator :Tanzania Experience
    Tour-Dauer :6 Tage
    Beginn der Besteigung :09.02.2012
    Ende der Besteigung :14.02.2012
    Datum am Gipfel :13.02.2012
    Gipfel des Aufstieges :Uhuru Peak [5.895m a.s.l.]
    Kraterübernachtung :Nein
    Start Krateraufstieg :Nachts
    Noch eine Besteigung geplant :Eventuell
    Summit-Certificate-Nr. :161869
    Bildanzeige :Ja
    Abspann :Jambo - Kilimanjaro !

    Mein Gipfelerfolg am Mount Kilimanjaro war vor :

    ... Tagen :2.566 Tagen
    ... Monaten :84 Monaten
    ... Jahren :7 Jahren
    Vom Gipfelerfolg zum Eintrag :sind nur 20 Tage vergangen ...

    Das Schild am Gipfel meines Aufstieges :

    ... Die Gipfelschild-Beschreibung :Zu meiner/unserer Besteigung des Kilimanjaro stand am Uhuru Peak ein mehrteiliges, grünes Metallschild mit folgender, gelber Aufschrift :
    ... Mein Gipfelschild :
    Das Kilimanjaro-Gipfelschild am Uhuru Peak vom 15.12.2011 bis zum 20.07.2014
    Mit Klick vergrößern :
    ... Der Zeitraum :Dieses Gipfelschild stand am Uhuru Peak [5.895m] im Zeitraum vom 15.12.2011 bis zum 20.07.2014 .
    ... Mehr Informationen :Zu der Chronologie der Schilder am Gipfel des Mount Kilimanjaro gibt es im Kilimanjaro-Wiki mehr Informationen.

    Meine Route zum Gipfel des Mount Kilimanjaro :

    Ich habe den Mount Kilimanjaro über die Machame Route bestiegen, deren Verlauf in der folgenden Google-Map mit interaktivem Höhenprofil eingetragen ist. Über die Marker, Symbole und das Profil sind zusätzliche Infos zu erhalten.

    - Die Map mit Routenverlauf in einem Extra-Fenster anzeigen.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen in den 2010-er Jahren:

    Die Monats-Besteigungen auf allen Routen (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen des Mount Kilimanjaro über die Monate zum Zeitpunkt meiner Besteigung in den 2010-er Jahren, bei einem damaligen Gesamtaufkommen von ca. 45000 Besteigern pro Jahr wird in folgender Grafik gezeigt. Grundlage der Monats-Verteilung sind die Gipfelerfolge mit den Einträgen hier im Kilimanjaro-Gipfelbuch. Aus der Grafik lässt sich so ablesen, wieviele Mitbesteiger im Februar 2012, dem Monat meiner Besteigung, auf allen Routen ca. unterwegs waren.

    Die monatliche Gesamtbelegung am Mount Kilimanjaro in den 2010-er Jahren
    Eine Hochrechnung der monatlichen Aufstiege bei ca. 45000 Kilimanjaro-Besteigern / a.



    Die aktuelle Routennutzung am Mount Kilimanjaro :

    Die von mir / uns begangene Machame Route wurde im Verhältnis zu den weiteren Routen am Mount Kilimanjaro entsprechend folgender Grafik von allen Besteigern aus dem Kilimanjaro-Gipfelbuch zum Gipfelaufstieg genutzt.

    Die gesamten Kilimanjaro-Gipfelbucheinträge am 21.02.2019
    Verteilung der Gipfelbuch-Einträge auf die einzelnen Routen : prozentual



    Die maximalen Besteigungen am Kilimanjaro (2013) :

    1.0 Die Monats-Besteigungen auf allen Routen (Show/Hide)

    Die Verteilung der maximalen Besteigungen des Mount Kilimanjaro über die Monate des Jahres 2013 bei einem Gesamtaufkommen von ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) wird in folgender Grafik gezeigt. Grundlage der Monats-Verteilung sind die Gipfelerfolge mit den Einträgen hier im Kilimanjaro-Gipfelbuch. Aus der Grafik lässt sich so ablesen, wieviele Mitbesteiger im Februar, dem Monat meiner Besteigung, auf allen Routen ca. unterwegs waren.

    Die monatliche Gesamtbelegung am Mount Kilimanjaro ( 21.02.2019 )
    Eine Hochrechnung der monatlichen Aufstiege bei ca. 60.000 Kilimanjaro-Besteigern / a aktuell.




    2.0 Die Monats-Besteigungen auf der Machame Route (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen pro Monat auf der Machame Route bei ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) auf allen Routen am Mount Kilimanjaro.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen auf der Machame Route
    Verteilung der Besteigungen pro Monat auf die einzelnen Monate im Jahr




    3.0 Die Tages-Besteigungen auf der Machame Route (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen pro Tag auf der Machame Route bei ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) auf allen Routen am Mount Kilimanjaro.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen auf der Machame Route
    Verteilung der Besteigungen pro Tag auf die einzelnen Monate im Jahr




    Das Wetter am Kilimanjaro zu meiner Besteigung :

    Die durchschnittlichen Wetter- / Klimadaten am Kilimanjaro während des 13.02.2012, zum Zeitraumes meiner Gipfel-Besteigung, im Verhältnis zu den anderen Monaten sind aus dem folgenden Niederschlags- und Temperaturdiagramm zu entnehmen. Basis der Durchschnittswerte sind Meteorologische Berechnungen der letzten 20 Jahren. Die tatsächlichen Werte können somit abweichen.

    Die Jahreszeit zu meiner Besteigung : Ende der kurzen Trockenzeit (Sommer)

  • Der jährliche Niederschlag in Moshi am Fuß des Kilimanjaro : 970 mm/a
  • Der durchschnittlliche, monatliche Niederschlag in Moshi am Fuß des Kilimanjaro : 80,83 mm/M

  • Der monatliche Durchschnitts-Niederschlag in Moshi am Fuß des Kibo in mm/M
      Im Februar : Niederschlag - Mittel - 50 mm/M , Bewölkung - Gering ,
      Temperatur - Warm - min. 17°C - max. 33°C , Jahreszeit - Kleine Trockenzeit .
      Im Besteigungungsmonat Februar - Besucherzahl: Sehr Hoch (Hauptsaison).


    Der monatliche Schneefall am Gipfel des Kibo ab 5.700 m a.m.S.L. im Februar in cm
    Im Zusammenhang mit dem Schneefall in den anderen Monaten des Jahres .




    Die monatlichen Durchschnitts-Temperaturen in Moshi im Februar in °C
    Im Zusammenhang mit den anderen Monatstemperaturen des Jahres .




    Die monatlichen Temperaturen in den versch. Höhenlagen am Kibo im Februar in °C
    Im Zusammenhang mit den anderen Monatstemperaturen des Jahres .




    Rechtlicher Hinweis :
    Die aufgeführten Klimawerte sind Durchschnittswerte und daher nur bedingt als Klimaprognose / Wettervorhersage geeignet. Ein Rechtsanspruch daraus ist prinzipiell ausgeschlossen.

    Meine Kilimanjaro-Gipfelbilder (4 Bilder) :

    Diese Galerie ist für die Betrachtung mit Smartphones optimiert.

    Die folgenden Bilder meiner Kilimanjaro-Besteigung habe ich meinem Gipfelbucheintrag hinzugefügt.

    Geschafft 
    Blick vom Uhuru zum Kersten-Gletscher 
    Blick vom Uhuru in den Gipfelkrater 
    Unser Team 

    Die Gipfelbuch-Signatur für Foren :

    Hier die aus diesem Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch-Eintrag als Bild (im png-Format) generierte, dynamische Signatur als Beta-Feature.



    Du kannst diese/deine Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch-Signatur mit Link zu diesem Gipfelbucheintrag in Blogs, Foren, Websites u.d.gl. einfach verwenden, indem du den folgenden HTML-Code oder BB-Code kopierst und dann dort z.B. in deinen Account-Einstellungen einfügst. Die Code-Auswahl sollte nach der Zulassung z.B. in den Forum-Account-Einstellungen erfolgen.

    · Die Signatur als HTML-Code :


    · Die Signatur als BB-Code :


    Permalink für Websites :

    Zum Einbau eines festen Links, wie folgt zu sehen, zu diesem Kilimanjaro Gipfelbucheintrag in Blogs, Foren, Websites u.d.gl. kannst du einfach die dann folgenden Code-Varianten verwenden.

    Mein Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag

    · Als direkter Link :


    · Als HTML-Code-Link mit Linktitel für Websites :


    · Als BB-Code-Link mit Linktitel für Foren und Blogs :


    Der QR-Code des Gipfelbucheintrages :

    qr code

    Das nebenstehende Bild des QR-Codes, in dem die URL zu diesem Gipfelbucheintrag verschlüsselt ist, kannst du direkt speichern (Kontextmenü rechte Maustaste) oder per nachfolgendem HTML-Code in Websites, Foren, Mails u.d.gl. einbauen.

    Moderne Smartphones (ggf. mit einer entsprechender App) können dann diesen QR-Code per integierten Kamera lesen und so diese Gipfelbuchseite direkt im Browser, ohne manuelle Eingabe der URL, aufrufen.

    · Hier der HTML-Code für den QR-Code als Bild zum Einbau in Websites:


    Zu meinen Gipfelbildern

    Kilimanjaro-Gipfelstürmer :

    • Peter Lembrecht
    • D-30455 Hannover
    • Deutschland


    Kommunikation :

    • Telefon: 0511/468468


    Bilderliste :

    Diese Galerie ist für javafähigen PC optimiert.

    Die Kilimanjaro-Gipfelbilder im Format bis 1.000px Breite.
    Mit Klick auf die Icons (Lupe) können die Bilder einzeln oder auch zusammen in einer Slideshow betrachtet werden :


    Rating :

    Bewerte diesen Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag.

    Admin-Wertung :
    • Currently 8.00/10

    232a.Rating: 8.0/10 (1 vote cast) This is 'static'.

    Besucher-Wertung : Deine Stimme zählt !

    232b.Rating: 4.7/10 (22 votes cast)


    Kommentare :

    Die folgenden Kommentare wurden bereits von Besuchern zu diesem Gipfelbucheintrag gepostet.

    Kommentare (3)

    Mit 150 Besteigern von Barafu aus !
    Hallo Peter,

    danke fuer deinen Gipfelbucheintrag und den ausfuehrlichen Bericht zu deiner Besteigung des Kibos.

    Gruss Detlev
    #1 - Detlev - 07.03.2012 - 21:05
    Der Wille entscheidet!
    Hallo Peter,
    meinen Glückwunsch zum hart erkämpften Gipfelgenuss! Und Danke für den kompakten Erlebnisbericht, man kann alles gut mitfühlen!
    VG
    Kili2010
    #2 - Kili2010 - 19.08.2012 - 16:25
    Gratulation zum 4. Jahrestaag
    Hallo Peter,
    Gratulation zum heutigen 4. Jahrestag deiner erfolgreichen Kilimanjaro-Besteigung am 13.02.2012. Die in deinem Bericht festgestellten 150 Besteiger von Barafu aus decken sich ja fast mit der aktuellen "Auswertung der Kilimanjaro-Statistik" unter "Die aktuellen Besteigungen am Mount Kilimanjaro" -> 3.0 Die Tages-Besteigungen auf der Machame Route !
    Gruss Detlev
    #3 - Detlev - 13.02.2016 - 18:55
    Name
    E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
    Homepage
    Titel
    Kommentar
    Hier unser Schutz gegen Spam
    Trage bitte den Text, der in dem folgenden Bild zu sehen ist, in das nebenstehende Textfeld ein.
    »

    Zum Kommentarposten bitte alle Felder ausfüllen und z.Z. die Umlaute mit "Vokal und e" ( z.B. für ä -> ae) umschreiben. Danke.

    Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag Nr. 232
    Alle Routen : « [Eintrag Nr.231] « Eintrag-Nr.232 » [Eintrag Nr.233] »
    Machame Route : « [Eintrag Nr.230] « Eintrag-Nr.232 » [Eintrag Nr.234] »