www.mount-kilimanjaro.de
Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag-Nr. 253
Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag Nr. 253
Alle Routen : « [Eintrag Nr.252] « Eintrag-Nr.253 » [Eintrag Nr.254] »
Marangu Route : « [Eintrag Nr.251] « Eintrag-Nr.253 » [Eintrag Nr.254] »
72

 Sonja Sperber - Uhuru Peak [5.895m] am 07.09.2009

Der Mount Kilimanjaro

Alle 5 mit Gipfelerfolg!

  • Gipfelbucheintrag-Nr. 253 vom 10.11.2012 · 1712-mal angesehen
  • Mit Google-Map
  • Mein Gipfelbucheintrag :

    Der Eintrag in das Kilimanjaro-Gipfelbuch :
    Sonja Sperber aus Salzgitter / Deutschland schrieb sich am 10.11.2012 mit dem folgenden Eintrag und Informationen zur eigenen Besteigung des Mount Kilimanjaro, des höchsten Berg Afrikas, in das inoffizielle Gipfelbuch (The inofficial Mount Kilimanjaro Summit Log) auf www.mount-kilimanjaro.de ein.

    Der Gipfelerfolg am Mount Kilimanjaro :
    In der Zeit vom 02.09.2009 bis zum 08.09.2009 habe ich während einer 6-Tagestour mit dem Touroperator ElefantTours über die Marangu Route den Mount Kilimanjaro, den höchsten Berg Afrikas, bis zum Summit Uhuru Peak [5.895m] am 07.09.2009 erfolgreich bestiegen und lege als Zeugnis die Summit-Certificate-Nr. bzw. das Gipfelfoto diesem Gipfelbucheintrag bei.

    Sonja Sperber , 10.11.2012

    Mein Kommentar zum Gipfelbucheintrag :

    Wir sind am 3.9.2009 vom Marangu Hotel gestartet. Zu fünft, eine bunt gemischte Truppe zwischen Ende 20 und Mitte 60 über ElefantTours (kann ich ebenfalls nur wärmstens empfehlen). Sehr erleichtert waren wir bereits am 1 Abend als wir feststellten, dass wir alle nicht die `Supersportler` waren :-) eher gemütlich, aber dafür eisern!

    Für alle die noch hoch wollen: Glaubt mir, sobald die ersten Sonnenstrahlen kommen, gehts `bergauf`... Ich bin sicher, dass dass reine Willensstärke entscheidet, vom Gillmans-Point auch noch zum Uhuru-Peak zu kommen. Denn:Wenn Du denkst, Du kannst nicht mehr, ist der Akku noch halb voll :-)) Und lasst Euch nicht entmutigen oder verunsichern,oft belächelt, da der einzige Berg in meiner Trekkinggeschichte der Brocken mit gut 1000m 2 Wochen vorher war und mein Vorbereitungstraining zum Ende hin (ges. 2 Monate) leider etwas mager ausfiel... dann muss man eben ein bisschen mehr beißen!

    Alle 5 mit Gipfelerfolg, 3 zum Uhuru Peak! Es war eine tolle Gemeinschaft, die das Abenteuer Kili zusammen mit unseren 3 unbezahlbaren Guides Modest, Paul und Emanuel sowie einer komplett gut gelaunten Mannschaft zu einem unvergesslichen, traumhaften Erlebnis gemacht hat. So ist der Uhuru Paek fast zur Nebensache geworden ...

    Am 7.9.2009 um viertel vor 9 war dann aber wirklich die letzte Reserve verbraucht. Es war ziemlich wolkig oben, also keine sooo tolle Aussicht, dass wir nur ein paar Fotos geschossen und uns schnell wieder auf den Rückweg gemacht haben. Und trotz aller Anstrengungen ist es ein wirklich unbeschreibliches Gefühl, über seine Grenzen gegangen zu sein, die Schmerzen (auch beim Abstieg und vor allem die Tage danach) erlebt zu haben und sich dennoch nach und nach selbst darüber zu freuen. Beschreiben kann man es kaum.

    Noch kann ich mich weder bei denen einreihen, die sofort nochmal hochgehen würden, noch bei denen die sagen, NIE wieder. Eher, aber was sollte noch besser werden?

    Kurz zusammengefasst kann ich kurz erzählen: Mandara Hut war mehr als kalt, nass und ungemütlich. Selbst unzählige Tassen heißer Tee konnten das nicht ändern. Horombo war ein reines Erholungsgebiet, welches wir noch mehr zu schätzen wussten, als wir aus dem `Loch` Kibo Huts kamen. Kibo war eine Katastrophe; von den Klos, den Räumlichkeiten, verschimmelten Decken, dem Schnarcher im 12er Zimmer, der Kälte und jetzt auch des Wohlbefindens. Irre Kopfschmerzen, Übelkeit und Abends keinen Bissen runtergekriegt. Sicher nicht mein nächstes Reiseziel :-) In der Aufstiegsnacht (-18 C) hab ichs mit nem Kinderriegel versucht, naja, dem hab ich mich nach 2 Std. in der Meyerhöhle erstmal wieder entledigt. Von den nächsten 4 Stunden an weiß ich nichts mehr, ausser dass die Guides uns bei jedem stehenbleiben warm gerubbelt haben. Den Gillmans Point haben wir nicht bis zum Sonnenaugang geschafft, die Gruppe zog sich jetzt ziemlich auseinander, so dass wir fast die letzten zwischen 7 und 8 Uhr waren.

    Für alle die noch hoch wollen: Glaubt mir, sobald die ersten Sonnenstrahlen kommen, gehts `bergauf`... Ich bin sicher, dass dass reine Willensstärke entscheidet, vom Gillmans Point auch noch zum Uhuru Peak zu kommen. Denn: Wenn Du denkst, Du kannst nichtmehr, ist der Akku noch halb voll :-)) Und lasst Euch nicht entmutigen oder verunsichern, oft belächelt, da der einzige Berg in meiner Trekkinggeschichte der Brocken mit gut 1000m 2 Wochen vorher war und mein Vorbereitungstraining zum Ende hin(ges. 2 Monate) leider etwas mager ausfiel ... dann muss man eben ein bisschen mehr beißen!

    Dieser Berg ist immer noch ein Traum. Und die Woche mit dieser Truppe war eine enorme Bereicherung, gekürt vom Erreichten, und ich vermiss Sie alle ganz dolle! Falls die Bedeutung Kilimanjaro doch für Abenteuer und Glück steht, bin ich sofort wieder dabeI :-)

    Meine Track-Daten im Überblick :

    Aufstiegsroute :Marangu Route
    Routen-Variante :
    Tour-Operator :ElefantTours
    Tour-Dauer :6 Tage
    Beginn der Besteigung :02.09.2009
    Ende der Besteigung :08.09.2009
    Datum am Gipfel :07.09.2009
    Gipfel des Aufstieges :Uhuru Peak [5.895m a.s.l.]
    Kraterübernachtung :Nein
    Start Krateraufstieg :Nachts
    Noch eine Besteigung geplant :--
    Summit-Certificate-Nr. :
    Bildanzeige :Ja
    Abspann :--

    Mein Gipfelerfolg am Mount Kilimanjaro war vor :

    ... Tagen :3.383 Tagen
    ... Monaten :111 Monaten
    ... Jahren :9,3 Jahren
    Vom Gipfelerfolg zum Eintrag :sind 1.160 Tage bzw. 3,18 Jahre vergangen ...

    Das Schild am Gipfel meines Aufstieges :

    ... Die Gipfelschild-Beschreibung :Zu meiner/unserer Besteigung des Kilimanjaro stand am Uhuru Peak ein mehrteiliges, braunes Holzschild mit folgender, gelber Aufschrift :
    ... Mein Gipfelschild :
    Das Kilimanjaro-Gipfelschild am Uhuru Peak vom 15.02.2009 bis zum 15.12.2011
    Mit Klick vergrößern :
    ... Der Zeitraum :Dieses Gipfelschild stand am Uhuru Peak [5.895m] im Zeitraum vom 15.02.2009 bis zum 15.12.2011 .
    ... Mehr Informationen :Zu der Chronologie der Schilder am Gipfel des Mount Kilimanjaro gibt es im Kilimanjaro-Wiki mehr Informationen.

    Meine Route zum Gipfel des Mount Kilimanjaro :

    Ich habe den Mount Kilimanjaro über die Marangu Route bestiegen, deren Verlauf in der folgenden Google-Map mit interaktivem Höhenprofil eingetragen ist. Über die Marker, Symbole und das Profil sind zusätzliche Infos zu erhalten.

    - Die Map mit Routenverlauf in einem Extra-Fenster anzeigen.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen in den 2000-er Jahren:

    Die Monats-Besteigungen auf allen Routen (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen des Mount Kilimanjaro über die Monate zum Zeitpunkt meiner Besteigung in den 2000-er Jahren, bei einem damaligen Gesamtaufkommen von ca. 30000 Besteigern pro Jahr wird in folgender Grafik gezeigt. Grundlage der Monats-Verteilung sind die Gipfelerfolge mit den Einträgen hier im Kilimanjaro-Gipfelbuch. Aus der Grafik lässt sich so ablesen, wieviele Mitbesteiger im September 2009, dem Monat meiner Besteigung, auf allen Routen ca. unterwegs waren.

    Die monatliche Gesamtbelegung am Mount Kilimanjaro in den 2000-er Jahren
    Eine Hochrechnung der monatlichen Aufstiege bei ca. 30000 Kilimanjaro-Besteigern / a.



    Die aktuelle Routennutzung am Mount Kilimanjaro :

    Die von mir / uns begangene Marangu Route wurde im Verhältnis zu den weiteren Routen am Mount Kilimanjaro entsprechend folgender Grafik von allen Besteigern aus dem Kilimanjaro-Gipfelbuch zum Gipfelaufstieg genutzt.

    Die gesamten Kilimanjaro-Gipfelbucheinträge am 12.12.2018
    Verteilung der Gipfelbuch-Einträge auf die einzelnen Routen : prozentual



    Die maximalen Besteigungen am Kilimanjaro (2013) :

    1.0 Die Monats-Besteigungen auf allen Routen (Show/Hide)

    Die Verteilung der maximalen Besteigungen des Mount Kilimanjaro über die Monate des Jahres 2013 bei einem Gesamtaufkommen von ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) wird in folgender Grafik gezeigt. Grundlage der Monats-Verteilung sind die Gipfelerfolge mit den Einträgen hier im Kilimanjaro-Gipfelbuch. Aus der Grafik lässt sich so ablesen, wieviele Mitbesteiger im September, dem Monat meiner Besteigung, auf allen Routen ca. unterwegs waren.

    Die monatliche Gesamtbelegung am Mount Kilimanjaro ( 12.12.2018 )
    Eine Hochrechnung der monatlichen Aufstiege bei ca. 60.000 Kilimanjaro-Besteigern / a aktuell.




    2.0 Die Monats-Besteigungen auf der Marangu Route (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen pro Monat auf der Marangu Route bei ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) auf allen Routen am Mount Kilimanjaro.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen auf der Marangu Route
    Verteilung der Besteigungen pro Monat auf die einzelnen Monate im Jahr




    3.0 Die Tages-Besteigungen auf der Marangu Route (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen pro Tag auf der Marangu Route bei ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) auf allen Routen am Mount Kilimanjaro.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen auf der Marangu Route
    Verteilung der Besteigungen pro Tag auf die einzelnen Monate im Jahr




    Das Wetter am Kilimanjaro zu meiner Besteigung :

    Die durchschnittlichen Wetter- / Klimadaten am Kilimanjaro während des 07.09.2009, zum Zeitraumes meiner Gipfel-Besteigung, im Verhältnis zu den anderen Monaten sind aus dem folgenden Niederschlags- und Temperaturdiagramm zu entnehmen. Basis der Durchschnittswerte sind Meteorologische Berechnungen der letzten 20 Jahren. Die tatsächlichen Werte können somit abweichen.

    Die Jahreszeit zu meiner Besteigung : Mitte der langen Trockenzeit (Winter/Frühling)

  • Der jährliche Niederschlag in Moshi am Fuß des Kilimanjaro : 970 mm/a
  • Der durchschnittlliche, monatliche Niederschlag in Moshi am Fuß des Kilimanjaro : 80,83 mm/M

  • Der monatliche Durchschnitts-Niederschlag in Moshi am Fuß des Kibo in mm/M
      Im September : Niederschlag - Sehr Gering - 10 mm/M , Bewölkung -. Gering ,
      Temperatur - Mässig - min. 15°C - max. 28°C , Jahreszeit - Grosse Trockenzeit .
      Im Besteigungungsmonat September - Besucherzahl: Mittel (Hauptsaison).


    Der monatliche Schneefall am Gipfel des Kibo ab 5.700 m a.m.S.L. im September in cm
    Im Zusammenhang mit dem Schneefall in den anderen Monaten des Jahres .




    Die monatlichen Durchschnitts-Temperaturen in Moshi im September in °C
    Im Zusammenhang mit den anderen Monatstemperaturen des Jahres .




    Die monatlichen Temperaturen in den versch. Höhenlagen am Kibo im September in °C
    Im Zusammenhang mit den anderen Monatstemperaturen des Jahres .




    Rechtlicher Hinweis :
    Die aufgeführten Klimawerte sind Durchschnittswerte und daher nur bedingt als Klimaprognose / Wettervorhersage geeignet. Ein Rechtsanspruch daraus ist prinzipiell ausgeschlossen.

    Meine Kilimanjaro-Gipfelbilder (25 Bilder) :

    Diese Galerie ist für die Betrachtung mit Smartphones optimiert.

    Die folgenden Bilder meiner Kilimanjaro-Besteigung habe ich meinem Gipfelbucheintrag hinzugefügt.

    Uhuru Peak 07.09.2009 
    Am Marangu Gate 
    Die Mandara Hütten 
    Die Horombo Hütten 
    Zebra Rocks 
    Blick auf den Kibo-Saddle 
    Kibo - Der Helle 
    Mawenzi - Der Dunkle 
    Auf dem Kibo-Saddle 
    Die Kibo-Hütte in Sichtweite 
    Der Rebmann Gletscher 
    Vor der Kibo-Hütte 
    An der Kibo-Hütte 
    Sonnenaufgang über dem Mawenzi 
    Am Gillmanns Point 
    Der Stufen Gletscher 
    Das Nördliche Eisfeld 
    Der Furtwängler Gletscher 
    Der Rebmann Gletscher 
    Zurück an der Kibo-Hütte 
    Die Bergcrew auf Horombo 
    Letzter Blick zum Kibo 
    Affe im Regenwald 
    Ausgang am Marangu Gate 
    Abschied vom Kilimanjaro 

    Die Gipfelbuch-Signatur für Foren :

    Hier die aus diesem Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch-Eintrag als Bild (im png-Format) generierte, dynamische Signatur als Beta-Feature.



    Du kannst diese/deine Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch-Signatur mit Link zu diesem Gipfelbucheintrag in Blogs, Foren, Websites u.d.gl. einfach verwenden, indem du den folgenden HTML-Code oder BB-Code kopierst und dann dort z.B. in deinen Account-Einstellungen einfügst. Die Code-Auswahl sollte nach der Zulassung z.B. in den Forum-Account-Einstellungen erfolgen.

    · Die Signatur als HTML-Code :


    · Die Signatur als BB-Code :


    Permalink für Websites :

    Zum Einbau eines festen Links, wie folgt zu sehen, zu diesem Kilimanjaro Gipfelbucheintrag in Blogs, Foren, Websites u.d.gl. kannst du einfach die dann folgenden Code-Varianten verwenden.

    Mein Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag

    · Als direkter Link :


    · Als HTML-Code-Link mit Linktitel für Websites :


    · Als BB-Code-Link mit Linktitel für Foren und Blogs :


    Der QR-Code des Gipfelbucheintrages :

    qr code

    Das nebenstehende Bild des QR-Codes, in dem die URL zu diesem Gipfelbucheintrag verschlüsselt ist, kannst du direkt speichern (Kontextmenü rechte Maustaste) oder per nachfolgendem HTML-Code in Websites, Foren, Mails u.d.gl. einbauen.

    Moderne Smartphones (ggf. mit einer entsprechender App) können dann diesen QR-Code per integierten Kamera lesen und so diese Gipfelbuchseite direkt im Browser, ohne manuelle Eingabe der URL, aufrufen.

    · Hier der HTML-Code für den QR-Code als Bild zum Einbau in Websites:


    Zu meinen Gipfelbildern

    Kilimanjaro-Gipfelstürmer :

    • Sonja Sperber
    • D-38228 Salzgitter
    • Deutschland


    Kommunikation :



    Bilderliste :

    Diese Galerie ist für javafähigen PC optimiert.

    Die Kilimanjaro-Gipfelbilder im Format bis 1.000px Breite.
    Mit Klick auf die Icons (Lupe) können die Bilder einzeln oder auch zusammen in einer Slideshow betrachtet werden :


    Rating :

    Bewerte diesen Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag.

    Admin-Wertung :
    • Currently 10.00/10

    253a.Rating: 10.0/10 (1 vote cast) This is 'static'.

    Besucher-Wertung : Deine Stimme zählt !

    253b.Rating: 4.9/10 (26 votes cast)


    Kommentare :

    Die folgenden Kommentare wurden bereits von Besuchern zu diesem Gipfelbucheintrag gepostet.

    Kommentare (1)

    Die Marangu Route von ihrer besten Seite !
    Hallo Sonja,

    danke fuer deinen ausfuehrlichen Bericht und die tollen Foto hier im Gipfelbuch.

    Gruss Detlev
    #1 - Detlev - 21.11.2012 - 22:14
    Name
    E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
    Homepage
    Titel
    Kommentar
    Hier unser Schutz gegen Spam
    Trage bitte den Text, der in dem folgenden Bild zu sehen ist, in das nebenstehende Textfeld ein.
    »

    Zum Kommentarposten bitte alle Felder ausfüllen und z.Z. die Umlaute mit "Vokal und e" ( z.B. für ä -> ae) umschreiben. Danke.

    Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag Nr. 253
    Alle Routen : « [Eintrag Nr.252] « Eintrag-Nr.253 » [Eintrag Nr.254] »
    Marangu Route : « [Eintrag Nr.251] « Eintrag-Nr.253 » [Eintrag Nr.254] »