Lörtscher Notch

Aus Das Mount Kilimanjaro Wiki
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Namensgebung)
K (Namensgebung)
 
Zeile 32: Zeile 32:
 
* Notch steht als englische Bezeichnung für Einkerbung, Aussparung, Einschitt bzw. Scharte, hier in einem Gletscherfeld.
 
* Notch steht als englische Bezeichnung für Einkerbung, Aussparung, Einschitt bzw. Scharte, hier in einem Gletscherfeld.
 
* Die Gletscher Scharte wurde nach dem Schweizer Bergsteiger [[Fritz Lörtscher]], der in den 1970er Jahren den Kilimanjaro über diverse Routen in Erstbesteigung begangen hat, als Lörtscher Notch benannt.
 
* Die Gletscher Scharte wurde nach dem Schweizer Bergsteiger [[Fritz Lörtscher]], der in den 1970er Jahren den Kilimanjaro über diverse Routen in Erstbesteigung begangen hat, als Lörtscher Notch benannt.
<br><small>'''Fritz Lörtscher : Zwanzig Jahre Gletscherforschung am Kilimandscharo''' <ref>[https://www.sac-cas.ch/de/die-alpen/zwanzig-jahre-gletscherforschung-am-kilimandscharo-12111/ www.sac-cas.ch] -  Fritz Lörtscher, 1980, Zwanzig Jahre Gletscherforschung am Kilimandscharo, Die Alpen Jahrg. 1980</ref> ... <references/></small><div id='zitat'>Auf der Höhe des östlichen Kraterrandes sind sogar mehrere von steilen und gestuften Eiswänden begrenzte Scharten im früher zusammenhängenden Eismantel ausgeschmolzen. Es sind dies die Hans-Meyer-Scharte ( entdeckt 1889 durch die Erstbesteiger ), die Johannes-Scharte ( 1898 ), die Süd-Scharte ( 1912 ) und die Leopard-Scharte. Im Januar 1970 konnte ich, anlässlich der ersten Übersteigung des Grossen Nordgletschers, eine weitere breite Scharte am Aussenrand dieses Gletschers entdecken, die durch den Kilimanjaro-Mountain-Club ( KMC ) nach mir benannt wurde.Von den Aussenhängen kann der Kibo-Krater an diesen Stellen heute eisfrei begangen werden.</div><br>
+
<br><small>'''Fritz Lörtscher : Zwanzig Jahre Gletscherforschung am Kilimandscharo''' <ref>[https://www.sac-cas.ch/de/die-alpen/zwanzig-jahre-gletscherforschung-am-kilimandscharo-12111/ www.sac-cas.ch] -  Fritz Lörtscher, 1980, Zwanzig Jahre Gletscherforschung am Kilimandscharo, Die Alpen Jahrg. 1980</ref></small><div id='zitat'>Auf der Höhe des östlichen Kraterrandes sind sogar mehrere von steilen und gestuften Eiswänden begrenzte Scharten im früher zusammenhängenden Eismantel ausgeschmolzen. Es sind dies die Hans-Meyer-Scharte ( entdeckt 1889 durch die Erstbesteiger ), die Johannes-Scharte ( 1898 ), die Süd-Scharte ( 1912 ) und die Leopard-Scharte. Im Januar 1970 konnte ich, anlässlich der ersten Übersteigung des Grossen Nordgletschers, eine weitere breite Scharte am Aussenrand dieses Gletschers entdecken, die durch den Kilimanjaro-Mountain-Club ( KMC ) nach mir benannt wurde.Von den Aussenhängen kann der Kibo-Krater an diesen Stellen heute eisfrei begangen werden.</div><br>
  
 
== Die Entstehung des Lörtscher Notch ==
 
== Die Entstehung des Lörtscher Notch ==

Aktuelle Version vom 16. November 2019, 22:56 Uhr

» Das Lörtscher Notch
» Das Lörtscher Notch
Africa-map.png
Der Kilimanjaro : Lages des Lörtscher Notch in Google-Maps
Name des Punktes: Lörtscher Notch
Namensgeber: Fritz Lörtscher
Latitude: -3.059311
Longitude: 37.361391
Altitude / Höhe: 5.750 m
Anzeigen in:
Infos: Das Lörtscher Notch entstand
Anfang der 1970er Jahre.

Das Lörtscher Notch war die erste durchgehend eisfreie Scharte im Nördlichen Eisfeld, die in den 1970-er Jahren durch den Abschmelzprozess der Kilimanjaro-Gletscher entstanden ist.


The Lörtscher Notch was the first permanently ice-free notch in the Northern Icefield, formed in the 1970s by the melting process of the Kilimanjaro-Glacier.

Inhaltsverzeichnis

Die Lage des Lörtscher Notch

  • Das Lörtscher Notch als Gletscher Scharte teilt das Nördliche Eisfeld mit den westlich gelegenen Credner Gletscher und Drygalski Gletscher sowie dem östlich gelegenen Stufengletscher
  • In den 1970'er Jahren trennten sich dann die Eisfelder im Zuge des Gletscherschwundes unmittelbar nördlich vom Reusch-Krater.
  • Die Scharte liegt auf dem nördlichen Kraterrand in einer Höhe von ca.5.750 m.

Namensgebung

  • Notch steht als englische Bezeichnung für Einkerbung, Aussparung, Einschitt bzw. Scharte, hier in einem Gletscherfeld.
  • Die Gletscher Scharte wurde nach dem Schweizer Bergsteiger Fritz Lörtscher, der in den 1970er Jahren den Kilimanjaro über diverse Routen in Erstbesteigung begangen hat, als Lörtscher Notch benannt.

Fritz Lörtscher : Zwanzig Jahre Gletscherforschung am Kilimandscharo [1]
Auf der Höhe des östlichen Kraterrandes sind sogar mehrere von steilen und gestuften Eiswänden begrenzte Scharten im früher zusammenhängenden Eismantel ausgeschmolzen. Es sind dies die Hans-Meyer-Scharte ( entdeckt 1889 durch die Erstbesteiger ), die Johannes-Scharte ( 1898 ), die Süd-Scharte ( 1912 ) und die Leopard-Scharte. Im Januar 1970 konnte ich, anlässlich der ersten Übersteigung des Grossen Nordgletschers, eine weitere breite Scharte am Aussenrand dieses Gletschers entdecken, die durch den Kilimanjaro-Mountain-Club ( KMC ) nach mir benannt wurde.Von den Aussenhängen kann der Kibo-Krater an diesen Stellen heute eisfrei begangen werden.

Die Entstehung des Lörtscher Notch

  • In der folgenden Grafik ist die Veränderung der Gletscher am Kilimanjaro in den Jahren 1912 - 2011 dargestellt, so dass man hier auch die Entstehung des Lörtscher Notch als Scharte im Nördlichen Eisfeld im Laufe der 1970er Jahre fest machen kann.

Kilimandscharo-Gletscher 1912-2011.jpg [2] - [3]

  • 1912 - Das Nördliche Eisfeld besteht als geschlossener Gletscher
  • 1975 - Das Lörtscher Notch als Gletscherscharte teilt das Nördliche Eisfeld
  • 2011 - Mit den Resten des Nördlichen Eisfeldes existiert die Scharte als solche nicht mehr

Das Ende des Lörtscher Notch

  • Ausgehend vom Lörtscher Notch ist das Nördliche Eisfeld zwischenzeitlich komplett zerfallen, so dass nur noch das Rest-Nördliche-Eisfeld mit dem Credner Gletscher und dem Drygalski Gletscher sowie die Sphinx als Rest des Stufengletschers bestehen.
  • Vom Lörtscher Notch als Scharte im Gletscherfeld kann somit nicht mehr gesprochen werden. Vielmehr ist damit nur noch die Stelle (der Ort) der ersten durchgehenden Schneise im Nördlichen Eisfeld bezeichnet.

Bildergalerie Lörtscher Notch

Quellen

  1. www.sac-cas.ch - Fritz Lörtscher, 1980, Zwanzig Jahre Gletscherforschung am Kilimandscharo, Die Alpen Jahrg. 1980
  2. the-cryosphere.net, A Century Of Ice Retreat On Kilimanjaro
  3. wiki.bildungsserver.de, Die Gletscher in Afrika

Artikel bearbeitet durch :

  • --Detlev 17:18, 9. Sep. 2014 (CEST)

Verwandte Kategorien und Artikel im Kilimanjaro-Wiki



Das Mount Kilimanjaro Wiki ist ein Projekt von : www.mount-kilimanjaro.de, dem deutschen Informationsportal zum höchten Berg Afrikas, mit Unterstützung der User des Mount-Kilimanjaro-Forums !

free counters
Die Seiten zum Informationsportal www.mount-kilimanjaro.de :
Das Mount-Kilimanjaro-Forum | Das Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch | Die Mount-Kilimanjaro-Galerie | Die Mount-Kilimanjaro-Info-Map | Das Mount-Kilimanjaro-Wiki | www.mount-kilimanjaro.de
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Schnellzugriff
Kilimanjaro-Infos
Kategorien
Werkzeuge
Deine Werbung
Deine Spende

Unterstütze die Arbeit des Mount-Kilimanjaro-Wikis mit einer Spende - Danke !
Wiki-Support-Banner
Nr. 01
Wiki-Support-Banner
Nr. 02