Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag Nr. 212
Alle Routen : « [Eintrag Nr.211] « Eintrag-Nr.212 » [Eintrag Nr.213] »
Lemosho Route : « [Eintrag Nr.211] « Eintrag-Nr.212 » [Eintrag Nr.218] »
38

 David Heidler - Uhuru Peak [5.895m] am 01.08.2010

Der Mount Kilimanjaro

Kilimanjaro Besteigung im Sommer 2010

  • Gipfelbucheintrag-Nr. 212 vom 06.02.2011 · 2349-mal angesehen
  • Mit Google-Map
  • Mein Gipfelbucheintrag :

    Der Eintrag in das Kilimanjaro-Gipfelbuch :
    David Heidler aus Leipzig / Deutschland schrieb sich am 06.02.2011 mit dem folgenden Eintrag und Informationen zur eigenen Besteigung des Mount Kilimanjaro, des höchsten Berg Afrikas, in das inoffizielle Gipfelbuch (The inofficial Mount Kilimanjaro Summit Log) auf www.mount-kilimanjaro.de ein.

    Der Gipfelerfolg am Mount Kilimanjaro :
    In der Zeit vom 27.07.2010 bis zum 02.08.2010 habe ich während einer 7-Tagestour mit dem Touroperator Jackpot Tours & Safaris Ltd. www.jackpotsafaris.com über die Lemosho Route den Mount Kilimanjaro, den höchsten Berg Afrikas, bis zum Summit Uhuru Peak [5.895m] am 01.08.2010 erfolgreich bestiegen und lege als Zeugnis die Summit-Certificate-Nr. bzw. das Gipfelfoto diesem Gipfelbucheintrag bei.

    David Heidler , 06.02.2011

    Mein Kommentar zum Gipfelbucheintrag :

    27-07-2010 – Mti Kubwa – 2800m
    Die Expedition hat begonnen. Nach einer kurzen Nacht ging es schon frühmorgens los gen Kilimanjaro nach Londorossi. Dort angekommen wurde bezahlt, gewogen und gewartet. In der Zwischenzeit kam noch eine andere Gruppe an (3 deutsche, 2 österreicher) die sogar vor uns weiterfuhr. Wir dagegen erfuhren dass wir 10 (!!!) Porter haben und sogar Stühle und ein Essenszelt. Kumbe! Nach einer weiteren Stunde Fahrt (der gute Mann beherrschte sein Fahrzeug!) kamen wir an den Beginn der Lemoshoroute. Erst gab es Lunchpakete zum essen und dann ging es los. Circa 3 Stunden hoch auf 2800meter in das Mti Kubwa-Camp (großer Baum). Die Wanderung war sehr schön, auf und ab durch unberührten Dschungel, ab und zu sahen wir Affen, auch mal eine Elefantenspur. Im Camp trafen wir auf ein astreines Zelt und tranken Chai nachdem wir unsere Fahne gehisst hatten. Abends wird es hier schon gut kalt, aber wir sind guter Dinge, dass es nicht zu kalt wird.

    28-07-2010 – Shira 1 – 3100m
    Heute Morgen ging es nach einem erstaunlich guten Frühstück los auf die 2. Tagesetappe. Zuerst ging es gut hoch und runter durch den Wald, wo wir befanden, dass die Wanderstöcke ihr Geld wert waren. Und auf einmal waren alle Bäume weg und nur noch Büsche über. Und dann ging es Bergauf. Bis auf 3600m. Schließlich als wir ganz oben waren aßen wir unsere Lunchboxes und danach waren wir nur noch 30 Minuten bis zum Camp unterwegs. Dieses Camp haben wir für uns alleine und mit Blick auf den Berg. Nachts war es dann so kalt, dass am nächsten Morgen der Lagerplatz weiß vor Eis war.

    29-07-2010 – Shira 2 – 3600m
    Heute Morgen wachte ich schon vor Sonnenaufgang auf und sah den kompletten Lagerplatz mit Eis bedeckt. Nach wieder einem leckeren Frühstück ging es bald los gen Shira 2 Camp. Der Weg war ziemlich kurz, und heute spürte man die Kälte erstmals wirklich. Es ging circa 500m Bergauf und die Büsche wurden immer seltener und wurden von viel Lavagestein abgelöst. In Shira 2 gab es Hotlunch und hier war sogar Handyempfang (wenn man das telefon gegen die 3meter hohe Antenne des Rangerpostens hielt). Die Flagge wurde gehisst (und war Fotomotiv für unzählige Touris) und nach einem Mittagsschlaf ging es zum akklimatisieren Bergauf gen Lava Tower (300m ca). Unterwegs waren nur noch Steine, Everlasting Flowers und mini Sträucher. Nachts bereiteten wir uns schonmal auf große Kälte vor die kommen sollte, und sie war dann auch alles andere als angenehm…

    30-07-2010 – Lava Tower – 4600m
    Heute war ein sehr anstrengender Tag. 1000 Höhenmeter hinauf, und bei jedem Schritt merkte man den Sauerstoff schwinden. Die ersten Kilometer liefen sich sehr ruhig und angenehm, da wir zu Beginn noch alleine waren und gut vorran kamen. Nach einiger Zeit kreuzten wir jedoch die Machame Route und waren gleich von einer Horde Touristen, Portern und Guides umgeben. Mit dieser Truppe ging es dann immer langsamer weiter gen Lava Tower, wo sich dann die Spreu vom Weizen trennte: Während alle anderen Touristen dann auf Barranco Hut hinabstiegen um über den Standardweg auf den Gipfel zu gelangen, waren wir die einzigen die es über Arrow Glacier, Western Breach und Crater versuchen würden. Nachmittags bestiegen wir mit unseren Guide auch noch den Lava Tower selbst (ca 60m Felsen beim gleichnamigen Camp) – Phänomenal!

    31-07-2010 – Arrow Glacier – 4800m
    Die heutige Nacht war der Horror. Ich habe kaum geschlafen, hatte Kopfschmerzen und es war Kalt. Letzteres war auch nach dem Aufstehen und Frühstück noch der Fall – die Kälte hatte sich durch alle Gliedmaßen gezogen. Anschließend ging es los gen Arrow Glacier. Der Aufstieg ging sehr steil aber auch sehr langsam vorwärts. Nur an einer Stelle musste geklettert weden, und so waren wir gut erstaunt, als wir schon nach zwei Stunden das Camp erreicht hatten. Hier efuhren wir auch dass dies wohl eine der härtesten Routen auf den Berg sein soll.

    01-08-2010 – Crater Camp – 5600m
    Nach einem eher beschwerlichen und gezwungenem Frühstück (zu dem Zeitpunkt war mir schon Kotzübel) ging es nun los auf die härteste Etappe des Aufstiegs mit Namen “Western Breach”. Vier Stunden ging es steil bergauf – teilweise laufend, teilweise kletternd, teilweise auf allen Vieren. 800 Meter bis auf die Craterebene. Quer durch Geröll, wo schon ein falscher Schritt teilweise das Ende hätte bedeuten können. Und das auf dieser Höhe. Nach schier unendlicher Schinderei (Kopfweh, Schwindel, Atemprobleme9 kamen wir endlich am Kraterrand an. Die letzten Meter zum Camp gingen dann vergleichsweiße leicht, und die Landschaft war da oben einfach Phänomenal. Gletscher, Eis, Geröll, Asche – und all das mitten in Afrika. Gegen Nachmittag dann ging es auf den Weg für die letzten ca 300 Meter bis zum Uhuru Peak, und so kamen wir nach nochmal einer weiteren Stunde um genau 16 Uhr am Uhuru Peak an, und wir hatten es geschafft: Zu Fuß auf dem höchsten Berg Afrikas und dem höchsten freistehenden Berg der Welt – 5896m über Null!

    02-08-2010 – Gate – 1800m
    Den Abstieg am nächsten Morgen nach einer überraschend angenehmen Nacht im Crater Camp auf 5800m machten wir komplett an einem Tag: 4000 meter runter in 10 Stunden – die Knie schmerzten danach; wir kehrten aber gesund und wohlbehalten nach Arusha zurück!

    Meine Track-Daten im Überblick :

    Aufstiegsroute :Lemosho Route
    Routen-Variante :via Western Breach
    Tour-Operator :Jackpot Tours & Safaris Ltd. www.jackpotsafaris.com
    Tour-Dauer :7 Tage
    Beginn der Besteigung :27.07.2010
    Ende der Besteigung :02.08.2010
    Datum am Gipfel :01.08.2010
    Gipfel des Aufstieges :Uhuru Peak [5.895m a.s.l.]
    Kraterübernachtung :Ja
    Start Krateraufstieg :Tags
    Noch eine Besteigung geplant :Eventuell
    Summit-Certificate-Nr. :
    Bildanzeige :Ja
    Abspann :--

    Mein Gipfelerfolg am Mount Kilimanjaro war vor :

    ... Tagen :2.610 Tagen
    ... Monaten :86 Monaten
    ... Jahren :7,2 Jahren
    Vom Gipfelerfolg zum Eintrag :sind 189 Tage vergangen ...

    Das Schild am Gipfel meines Aufstieges :

    ... Die Gipfelschild-Beschreibung :Zu meiner/unserer Besteigung des Kilimanjaro stand am Uhuru Peak ein mehrteiliges, braunes Holzschild mit folgender, gelber Aufschrift :
    ... Mein Gipfelschild :
    Das Kilimanjaro-Gipfelschild am Uhuru Peak vom 15.02.2009 bis zum 15.12.2011
    Mit Klick vergrößern :
    ... Der Zeitraum :Dieses Gipfelschild stand am Uhuru Peak [5.895m] im Zeitraum vom 15.02.2009 bis zum 15.12.2011 .
    ... Mehr Informationen :Zu der Chronologie der Schilder am Gipfel des Mount Kilimanjaro gibt es im Kilimanjaro-Wiki mehr Informationen.

    Meine Route zum Gipfel des Mount Kilimanjaro :

    Ich habe den Mount Kilimanjaro über die Lemosho Route bestiegen, deren Verlauf in der folgenden Google-Map mit interaktivem Höhenprofil eingetragen ist. Über die Marker, Symbole und das Profil sind zusätzliche Infos zu erhalten.

    - Die Map mit Routenverlauf in einem Extra-Fenster anzeigen.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen in den 2010-er Jahren:

    Die Monats-Besteigungen auf allen Routen (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen des Mount Kilimanjaro über die Monate zum Zeitpunkt meiner Besteigung in den 2010-er Jahren, bei einem damaligen Gesamtaufkommen von ca. 45000 Besteigern pro Jahr wird in folgender Grafik gezeigt. Grundlage der Monats-Verteilung sind die Gipfelerfolge mit den Einträgen hier im Kilimanjaro-Gipfelbuch. Aus der Grafik lässt sich so ablesen, wieviele Mitbesteiger im August 2010, dem Monat meiner Besteigung, auf allen Routen ca. unterwegs waren.

    Die monatliche Gesamtbelegung am Mount Kilimanjaro in den 2010-er Jahren
    Eine Hochrechnung der monatlichen Aufstiege bei ca. 45000 Kilimanjaro-Besteigern / a.



    Die aktuelle Routennutzung am Mount Kilimanjaro :

    Die von mir / uns begangene Lemosho Route wurde im Verhältnis zu den weiteren Routen am Mount Kilimanjaro entsprechend folgender Grafik von allen Besteigern aus dem Kilimanjaro-Gipfelbuch zum Gipfelaufstieg genutzt.

    Die gesamten Kilimanjaro-Gipfelbucheinträge am 23.09.2017
    Verteilung der Gipfelbuch-Einträge auf die einzelnen Routen : prozentual



    Die maximalen Besteigungen am Kilimanjaro (2013) :

    1.0 Die Monats-Besteigungen auf allen Routen (Show/Hide)

    Die Verteilung der maximalen Besteigungen des Mount Kilimanjaro über die Monate des Jahres 2013 bei einem Gesamtaufkommen von ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) wird in folgender Grafik gezeigt. Grundlage der Monats-Verteilung sind die Gipfelerfolge mit den Einträgen hier im Kilimanjaro-Gipfelbuch. Aus der Grafik lässt sich so ablesen, wieviele Mitbesteiger im August, dem Monat meiner Besteigung, auf allen Routen ca. unterwegs waren.

    Die monatliche Gesamtbelegung am Mount Kilimanjaro ( 23.09.2017 )
    Eine Hochrechnung der monatlichen Aufstiege bei ca. 60.000 Kilimanjaro-Besteigern / a aktuell.




    2.0 Die Monats-Besteigungen auf der Lemosho Route (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen pro Monat auf der Lemosho Route bei ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) auf allen Routen am Mount Kilimanjaro.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen auf der Lemosho Route
    Verteilung der Besteigungen pro Monat auf die einzelnen Monate im Jahr




    3.0 Die Tages-Besteigungen auf der Lemosho Route (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen pro Tag auf der Lemosho Route bei ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) auf allen Routen am Mount Kilimanjaro.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen auf der Lemosho Route
    Verteilung der Besteigungen pro Tag auf die einzelnen Monate im Jahr




    Das Wetter am Kilimanjaro zu meiner Besteigung :

    Die durchschnittlichen Wetter- / Klimadaten am Kilimanjaro während des 01.08.2010, zum Zeitraumes meiner Gipfel-Besteigung, im Verhältnis zu den anderen Monaten sind aus dem folgenden Niederschlags- und Temperaturdiagramm zu entnehmen. Basis der Durchschnittswerte sind Meteorologische Berechnungen der letzten 20 Jahren. Die tatsächlichen Werte können somit abweichen.

    Die Jahreszeit zu meiner Besteigung : Mitte der langen Trockenzeit (Winter)

  • Der jährliche Niederschlag in Moshi am Fuß des Kilimanjaro : 970 mm/a
  • Der durchschnittlliche, monatliche Niederschlag in Moshi am Fuß des Kilimanjaro : 80,83 mm/M

  • Der monatliche Durchschnitts-Niederschlag in Moshi am Fuß des Kibo in mm/M
      Im August : Niederschlag - Sehr Gering - 10 mm/M , Bewölkung - Gering ,
      Temperatur - Kalt - min. 15°C - max. 26°C , Jahreszeit - Grosse Trockenzeit .
      Im Besteigungungsmonat August - Besucherzahl: Hoch (Hauptsaison).


    Der monatliche Schneefall am Gipfel des Kibo ab 5.700 m a.m.S.L. im August in cm
    Im Zusammenhang mit dem Schneefall in den anderen Monaten des Jahres .




    Die monatlichen Durchschnitts-Temperaturen in Moshi im August in °C
    Im Zusammenhang mit den anderen Monatstemperaturen des Jahres .




    Die monatlichen Temperaturen in den versch. Höhenlagen am Kibo im August in °C
    Im Zusammenhang mit den anderen Monatstemperaturen des Jahres .




    Rechtlicher Hinweis :
    Die aufgeführten Klimawerte sind Durchschnittswerte und daher nur bedingt als Klimaprognose / Wettervorhersage geeignet. Ein Rechtsanspruch daraus ist prinzipiell ausgeschlossen.

    Meine Kilimanjaro-Gipfelbilder (13 Bilder) :

    Diese Galerie ist für die Betrachtung mit Smartphones optimiert.

    Die folgenden Bilder meiner Kilimanjaro-Besteigung habe ich meinem Gipfelbucheintrag hinzugefügt.

    Am Uhuru Peak 01.08.2010 
    Der Kilimanjaro von Shira 1 
    Rangerhut auf Shira 1 
    Everlasting Flowers 
    Kilimanjaro von Shira 2 
    Zwischen Shira2 und Lava Tower 
    Mt. Meru von Lava Tower 
    Lava Tower von Arrow Glacier 
    Ich in der Western Breach 
    Lava Tower von Western Breach 
    Crater Camp 
    Furtwängler Gletscher 
    Mit Freunden am Uhuru Peak 

    Die Gipfelbuch-Signatur für Foren :

    Hier die aus diesem Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch-Eintrag als Bild (im png-Format) generierte, dynamische Signatur als Beta-Feature.



    Du kannst diese/deine Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch-Signatur mit Link zu diesem Gipfelbucheintrag in Blogs, Foren, Websites u.d.gl. einfach verwenden, indem du den folgenden HTML-Code oder BB-Code kopierst und dann dort z.B. in deinen Account-Einstellungen einfügst. Die Code-Auswahl sollte nach der Zulassung z.B. in den Forum-Account-Einstellungen erfolgen.

    · Die Signatur als HTML-Code :


    · Die Signatur als BB-Code :


    Permalink für Websites :

    Zum Einbau eines festen Links, wie folgt zu sehen, zu diesem Kilimanjaro Gipfelbucheintrag in Blogs, Foren, Websites u.d.gl. kannst du einfach die dann folgenden Code-Varianten verwenden.

    Mein Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag

    · Als direkter Link :


    · Als HTML-Code-Link mit Linktitel für Websites :


    · Als BB-Code-Link mit Linktitel für Foren und Blogs :


    Der QR-Code des Gipfelbucheintrages :

    qr code

    Das nebenstehende Bild des QR-Codes, in dem die URL zu diesem Gipfelbucheintrag verschlüsselt ist, kannst du direkt speichern (Kontextmenü rechte Maustaste) oder per nachfolgendem HTML-Code in Websites, Foren, Mails u.d.gl. einbauen.

    Moderne Smartphones (ggf. mit einer entsprechender App) können dann diesen QR-Code per integierten Kamera lesen und so diese Gipfelbuchseite direkt im Browser, ohne manuelle Eingabe der URL, aufrufen.

    · Hier der HTML-Code für den QR-Code als Bild zum Einbau in Websites:


    Zu meinen Gipfelbildern

    Kilimanjaro-Gipfelstürmer :

    • David Heidler
    • D-04103 Leipzig
    • Deutschland


    Kommunikation :



    Bilderliste :

    Diese Galerie ist für javafähigen PC optimiert.

    Die Kilimanjaro-Gipfelbilder im Format bis 1.000px Breite.
    Mit Klick auf die Icons (Lupe) können die Bilder einzeln oder auch zusammen in einer Slideshow betrachtet werden :


    Rating :

    Bewerte diesen Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag.

    Admin-Wertung :
    • Currently 10.00/10

    212a.Rating: 10.0/10 (1 vote cast) This is 'static'.

    Besucher-Wertung : Deine Stimme zählt !

    212b.Rating: 5.2/10 (29 votes cast)


    Kommentare :

    Die folgenden Kommentare wurden bereits von Besuchern zu diesem Gipfelbucheintrag gepostet.

    Kommentare (3)

    Tracking-Bericht von der Lemosho-Route
    Hallo David,

    danke für deinen ausführlichen und ergreifenden Bericht und die zahlreichen Bilder von der Lemosho-Route. Die Härte des Aufstiegs über den Western Breach ist dir in dem Bild richtig ins Gesicht geschrieben. Aber genau so auch die Entspannung und Erleichterung auf dem Gipfelbild.

    Gruss Detlev
    #1 - Detlev - 24.07.2011 - 17:33
    Gratulation zum 4. Jahrestag
    Hallo David,
    Gratulation zum heutigen 4. Jahrestag deiner erfolgreichen Kilimanjaro-Besteigung am 01.08.2010 .

    Gruss Detlev
    #2 - Detlev - 01.08.2014 - 20:05
    Gratulation zum 7. Jahrestag
    Hallo David,
    wie die Zeit vergeht,
    Gratulation zum heutigen 7. Jahrestag deiner erfolgreichen Kilimanjaro-Besteigung am 01.08.2010 .

    Gruss Detlev
    #3 - Detlev - 01.08.2017 - 10:50
    Name
    E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
    Homepage
    Titel
    Kommentar
    Hier unser Schutz gegen Spam
    Trage bitte den Text, der in dem folgenden Bild zu sehen ist, in das nebenstehende Textfeld ein.
    »

    Zum Kommentarposten bitte alle Felder ausfüllen und z.Z. die Umlaute mit "Vokal und e" ( z.B. für ä -> ae) umschreiben. Danke.

    Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag Nr. 212
    Alle Routen : « [Eintrag Nr.211] « Eintrag-Nr.212 » [Eintrag Nr.213] »
    Lemosho Route : « [Eintrag Nr.211] « Eintrag-Nr.212 » [Eintrag Nr.218] »