Gipfelschild

Aus Das Mount Kilimanjaro Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
» Das Gipfelschild
» Das Gipfelschild
Africa-map.png
Mount Kilimanjaro : Lages der Gipfelschildes in Google-Maps
Name des Punktes: Gipfelschild
Namensgeber: Top of Africa
Latitude: -3.076431
Longitude: 37.354253
Altitude / Höhe: 5.895 m
Anzeigen in:
Infos: Höchster Punkt Afrikas
gehört zu den Seven Summits
2016 - Die z.Z. aktuelle Gipfelschildversion

24.03.2017 - Die Gipfelschilder bzw. die Gipfelmarker am höchsten Punkt des Kilimandscharo / Kilimandjaro / Mount Kilimanjaro, 1889 - 1962 Kaiser-Wilhelm-Spitze , ab 1962 Uhuru Peak. Hier der Versuch einer Chronologie zum Thema : Was stand zu welchem Zeitpunkt am Gipfel des höchsten Berg Afrikas ?


2017.03.24 - The Summit Signs or the Summit Marker at the highest point of Mount Kilimanjaro, 1889-1962 Kaiser-Wilhelm-Spitz, from 1962 til now Uhuru Peak. Here the attempt of a chronology on this topic: What did stand at which time at the summit of the highest mountain in Africa?

Inhaltsverzeichnis

Gipfelmarker - Version 1.0 : Die deutsche Reichsflagge und nichts danach ( 1889 - 1961 )

1889 : Die deutsche Reichsflagge mit Meyer und Purtscheller auf dem Kilimandscharo

Der Kibo-Gipfel im Jahr 1889
  • Am 06.10.1889 wurde die deutsche Reichsflagge von den Erstbesteigern Meyer / Purtscheller / Lauwo ( Letzterer hier aus bekannten Gründen nicht mit auf dem Bild ) am Gipfel des Kilimandscharos gehisst. Meyer als Expeditionsleiter nannte den Gipfel mit dem Recht des Erstbesteigers „Kaiser-Wilmelm-Spitze“.
  • Zu diesem Zeitpunkt war „Ostafrika“ deutsche Kolonie, die bis zum Ende des ersten Weltkrieges im Jahr 1918 bestand.


Dr. Hans Meyer 1889:

Um ½ 11 betrat ich als erster die Mittelspitze. Ich pflanzte auf dem verwitterten Lavagipfel mit dreimaligem,
von Herrn Purtscheller kräftig sekundiertem 'Hurra' eine kleine, im Rucksack mitgetragene deutsche Fahne auf
und rief frohlockend: Mit dem Recht des ersten Ersteigers taufe ich diese bisher unbekannte, namenlose Spitze
des Kibo, den höchsten Punkt afrikanischer und deutscher Erde: Kaiser-Wilhelm-Spitze.


  • Das Bild : Nach Skizzen von Dr. Hans Meyer
  • Bild-Quelle : „Afrikanische Gletscherfahrten“, 1890, Dr.H.Meyer

1938 : Der leere Gipfel "Kaiser-Wilhelm-Spitze" unter der britischer Kolonialmacht

Kibo-Gipfel 1938
  • Die Kaiser-Wilhelm-Spitze zum Jahreswechsel 1938 in tiefem Schnee. Die Gletscher des südlichen Eisfeldes reichen bis an die Kante des Kraterrandes.
  • Neben einem gigantischen Furtwängler Gletscher sind noch weitere Gletscher, die heute nicht mehr existent sind, auf dem Kraterboden zu sehen.


  • Das Bild : Aufgenommen von Mary Meader beim Kilimanjaro-Überflug am 15.01.1938
  • Bild-Quelle : collections.lib.uwm.edu

1918 bis 1961 : Der leere Gipfel "Kaiser-Wilhelm-Spitze" unter der britischen Kolonialmacht

Kibo-Gipfel 1957
  • Im Jahr 1926 bestieg der deutsche Ingenieur Clement Gillman in fünfter Besteigung insgesamt und als erste Besteigung unter britischer Kolonial-Hoheit den Gipfel des Kilimanjaro. Jedoch nicht bis zum absoluten Gipfel, aber bis zu dem heute nach ihm benannten Punkt am Kraterrand.
  • Zu dieser Zeit stand allein aufgrund der niedrigen Besteigungsfrequenz keine Markierung am Gipfel.
  • Dieses Bild aus dem Jahr 1957 zeigt David Goodall mit seinen Bergkammeraden am leeren Gipfel. Sie sind in Erstbegehung über den Heim-Gletscher an der Südflanke des Kibos aufgestiegen und offensichtlich bei bestem Wetter an der „Kaiser-Wilhelm-Spitze“ angekommen. Die Bildunterschrift datiert mit Sicherheit nach 1961.


  • Hier das Gipfelbild aus dem Jahr 1957.
  • Bild-Quelle : ntz.info

1958 : Kilimanjaro-Besteigung durch britische die Kolonialmacht

Kibo-Gipfel 1958
  • Ein Gipfelbild aus den 1950‘er Jahren, das eine Abordnung der Second Battalion Coldstream Guards am "Kaiser-Wilhelm-Spitz" zeigt. Gigantisch sieht der hier noch sehr nahe am Gipfel liegende Kersten-Gletscher aus. Der Gipfel ist immer noch leer.
  • Die Truppe stieg mit Trägern und Maultieren von Norden aus, was in etwa der heutigen Rongai-Route entspricht, auf.


  • Hier das Gipfelbild aus dem Jahr ca. 1958.
  • Bild-Quelle : coldstreamguards-boro.org

Gipfelmarker - Version 2.0 : Die tanzanische Nationalflagge mit Fackel ( 1961 )

1961 : Die tanzanische Nationalflagge mit der „Freiheits-Fackel“ aufgestellt durch A.Nyirenda

Kibo-Gipfel 1961
  • Am 09.12.1961, dem Tag der Unabhängigkeitserklärung Tanzanias von der britischen Kolonialmacht, stellte Alexander Nyirenda eine tanzanische Flagge mit der legendären "Uhuru Torch" am Gipfel auf. Bis zu diesem Zeitpunkt trug der Gipfel noch den Namen „Kaiser-Wilhelm-Spitze“ und wurde mit diesem Akt in „Uhuru Peak“ umbenannt.
  • Die Jahreszahl dieses Aktes ist umstritten. In einigen Quellen wird ausgeführt, dass zum Tag der Unabhängigkeit im Jahr 1961 ein starker Schneesturm auf dem Kibo tobte und so die "Uhuru Torch" erst zum ersten Jahrestag der Unabhängigkeitserklärung, also im Jahr 1962, auf dem Kibo gesetzt wurde.


  • Das Bild : Stammt aus einem damaligen Zeitungsbericht
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

Gipfelmarker - Version 3.0 : Das Gipfelkreuz und die Relieftafel ( 1961 - 1992 )

1964 : Gipfelkreuz und Metalltafel werden am Uhuru Peak aufgestellt

Kibo-Gipfel 1964
  • In dieser Zeit muss das Gipfelkreuz aus Metall (Aluminium ?) und die Kiste mit der gravierten Metallplatte aufgestellt worden sein. In der Kiste soll sich die Unabhängigkeitserklärung von Tanzania befinden.


Die Inschrift auf der Metallplatte :

THE TANGANYIKA FLAG
AND THE TORCH OF UNITY
WERE FIRST RAISED HERE ON THE
9TH. DECEMBER 1961
BY LIEUTENANT A.G. NYIRENDA
TANGANYIKA RIFLES

"WE, THE PEOPLE OF TANGANYIKA, WOULD LIKE
TO LIGHT A CANDLE AND PUT IT ON TOP OF
MOUNT KILIMANJARO WHICH WOULD SHINE
BEYOND OUR BORDERS GIVING HOPE WHERE
THERE WAS DESPAIR, LOVE WHERE THERE WAS
HATE, AND DIGNITY WHERE BEFORE THERE
WAS ONLY HUMILIATION." JULIUS K. NYERERE


  • Bild-Quelle : www2u.biglobe.ne.jp

1978 : Rob Hall am Uhuru Peak mit Gipfelkreuz, eingeschneiter tanzanischer Flagge, Kiste und Metall-Relief-Tafel

Kibo-Gipfel 1978
  • Dieses Gipfelbild zeigt Rob Hall am Uhuru Peak mit eingeschneiter tanzanischer Flagge, dem metallenen Gipfelkreuz ( Aluminium ?) sowie der Metall-Relief-Tafel.
  • Rob Hall wurde bekannt durch seine "Seven-Summits-Besteigung", die er als erster innerhalb von nur sieben Monaten schaffte. Aber Berümtheit und den Tod fand er durch das "Mount-Everest-Drama" im Jahr 1996, das Jon Krakauer in dem Buch "In eisige Höhen" beschrieb und das danach auch verfilmt wurde.


  • Das Bild : Hier im Jahr 1978 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : bobmckerrow.blogspot.com

1979 : Gipfelkreuz mit tanzanischer Flagge, Kiste und Metall-Relief-Tafel am Uhuru Peak

Kibo-Gipfel 1979
  • Auf diesem Gipfelbild ist deutlich das metallene Gipfelkreuz ( Aluminium ?) mit einer tanzanischen Flagge sowie Metall-Relief-Tafel auf der Kiste neben den Gipfelstürmern zu sehen.


  • Das Bild : Hier am 01.10.1979 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : climbmountkilimanjaro.com/page397.html

1988 : Gipfelkreuz und Metalltafel als zusammen gewürfelter Haufen am Uhuru Peak

Kibo-Gipfel 1988
  • Auf diesem Gipfelbild ist das metallene Gipfelkreuz ( Aluminium ?) im Vordergrund zu sehen. Dazu die Metall-Relief-Tafel auf der Kiste. Die Tanzania-Flagge stammt nicht mehr von Nyirenda, sondern wurde offensichtlich mitgebracht.


  • Das Bild : Hier am 25.02.1988 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : tansania-expedition.blogspot.com

Gipfelmarker - Version 4.0 : Die ersten Holz-Gipfelschilder ( 1992 - 1995 )

1992 : Erstes Holz-Gipfelschild auf einem Dreibock vom "Touristen-Gipfel" ( Vers. 4.1 )

Kibo-Gipfel 1992
  • Das hier zu sehende Gipfelschild als Holztafel auf einem Dreibock auf einem Gipfelfoto aus dem Jahr 1992 wurde offensichtlich vom "Touristen-Gipfel" (Gillmans-Point) mitgenommen und am Uhuru Peak aufgestellt. Siehe Zeitangabe - 1 1/2 hours !


Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild :

UHURU PEAK
1 1/2 HOURS
5895M, A.S.L.


  • Das Bild : Hier im Jahr 1992 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : www.susanershler.com

1993 : Erstes echtes Holz-Gipfelschild an kurzen Pfählen am Uhuru Peak ( Vers. 4.2 )

Kibo-Gipfel 1993
  • Das neu am Uhuru Peak aufgestellte, erste Gipfelschild als Holztafel an Pfählen auf einem Gipfelfoto aus dem Jahr 1993.


Aufschrift auf dem ersten Holz-Gipfelschild :

YOU HAVE REACHED THE UHURU PEAK
THE HIGHEST POINT IN AFRICA
5895M. A.S.L.


  • Das Bild : Hier im Jahr 1993 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : pantherfile.uwm.edu

1993 : Kombination der ersten Holz-Gipfelschilder zusammen am Uhuru Peak ( Vers. 4.3 )

Kibo-Gipfel 1993
  • Das Schild vom "Touristen-Gipfel" und das erste richtige Gipfelschild zusammen am Uhuru Peak aufgestellt auf einem Gipfelfoto aus dem Jahr 1993.


Aufschrift auf der Kombination der Holz-Gipfelschilder - Schild 1 :

YOU HAVE REACHED THE UHURU PEAK
THE HIGHEST POINT IN AFRICA
5895M. A.S.L.


Aufschrift auf Schild 2 :

UHURU PEAK 1 1/2 HOURS
5895M, A.S.L.


  • Das Bild : Hier im Jahr 1993 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : hadler.de

1994 : Kombination der ersten Holz-Gipfelschilder zusammen am Uhuru Peak ( Vers. 4.3 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 1994
  • Das Schild vom "Touristen-Gipfel" und das erste richtige Gipfelschild zusammen am Uhuru Peak auf einem Gipfelfoto aus dem Jahr 1994.


  • Das Bild : Hier am 03.03.1994 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : dario.nu

1994 : Wieder das Holz-Gipfelschild auf einem Dreibock vom "Touristen-Gipfel" allein ( Vers. 4.1 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 1994
  • Auf diesem Gipfelbild im Oktober des Jahres 1994 ist wieder nur das Schild vom "Touristen-Gipfel" zu sehen.
  • Das eigentliche erste Gipfelschild liegt mit der Gipfelkiste als Trümmerhaufen vor dem Gipfelkreuz.


  • Das Bild : Hier am 02.10.1994 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : ii.uib.no

1995 : Erstes Holz-Gipfelschilder am Uhuru Peak im lädiertem Zustand ( Vers. 4.2 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 1995
  • Das erste richtige Gipfelschild zu Beginn des Jahres 1995 in einem nicht lesbaren und lädiertem Zustand.
  • Es wurde für das Gipfelbild aufgerichtet und gehalten.


  • Das Bild : Hier zu Beginn des Jahres 1995 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : alpenverein-nordhausen.de

1995 : Nur noch Gipfelkreuz und die Alu-Kiste für das Gipfelbuch am Uhuru Peak

Der Kibo-Gipfel im Jahr 1995
  • Auf diesem Gipfelbild aus dem Jahr 1995 ist nur noch das metallene Gipfelkreuz ( Aluminium ?) im Vordergrund zu sehen. Dazu eine Alu-Kiste für das Gipfelbuch.
  • Die ersten Holz-Gipfelschilder fehlen.
  • Dieses Gipfelbild wurde als eies der ersten im Kilimanjaro-Gipfelbuch veröffentlicht.


  • Das Bild : Hier am 30.06.1995 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

Gipfelmarker - Version 5.0 : Das zweite Holz-Gipfelschild ( 1995 - 2000 )

1995 : Das zweite Holz-Gipfelschild an Pfählen wurde am Gipfel aufgestellt ( Vers. 5.1 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 1995
  • Nachdem die Vorgängerversion nicht mehr zu lesen war und sich auch mit dem Schild vom Gillmans Point nicht mehr am Gipfel befand, wurde ein neues Gipfelschild als Holztafel an leichten Pfählen aufgestellt.


Die Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild :

YOU   ARE   NOW   AT   THE   UHURU   PEAK
THE   HIGHEST   POINT   IN   AFRICA
ALTITUDE   5895   METERS   A.S.L.


  • Das Bild : Hier am 26.09.1995 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : gonewalkabout.com

1997 : Das zweite Holz-Gipfelschild an Pfählen in leicht lädiertem Zustand ( Vers. 5.2 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 1997
  • Auf diesem Gipfelbild ist das schon etwas lädierte Holz-Gipfelschild auf ca. 1,00 m hohen Holzpfählen zu sehen.
  • Das metallene Gipfelkreuz ( Aluminium ?) und die Alu-Kiste für das Gipfelbuch waren zu diesem Zeitpunkt noch am Gipfel.
  • Ich habe beides nach wiederholter Sichtung meiner Bilder vom Uhuru Peak auf ihnen entdeckt.


  • Das Bild : Hier am 17.07.1997 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

1998 : Zweites Holz-Gipfelschild lose am Gipfel liegend für den Armgebrauch ( Vers. 5.3 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 1998
  • Auf diesem Gipfelbild fehlen für die Befestigung des Schildes bereits die Pfähle.
  • Das Schild lag zu diesem Zeitpunkt lose am Gipfel herum und wurde von den Besteigern für das obligatorische Gipfelfoto auf den Arm genommen.


  • Das Bild : Hier am 25.02.1988 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch


1997 : Das Gipfelschild am Gillmans Point zur Zeit der Vers. 5.0

Am Gillmans Point im Jahr 1997

Die Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild am Gillmans Point :

YOU HAVE REACHED
GILMANS POINT 5685 M. A.S.L.


  • Das Bild : Hier am 17.07.1997 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

Gipfelmarker - Version 6.0 : Das dritte Holz-Gipfelschild ( 2000 - 2011 )

Gipfelmarker - Version 6.1 : Die erste Version des dritten Holz-Gipfelschildes ( 2000 - 2005 )

2000 : Holz-Gipfelschild mit 4 Einzelschildern und Ablage an abgestützten Holzpfählen ( Vers. 6.1.1 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 2001
  • Zur Jahrtausendwende wurde ein neues Schild mit 4 Einzelschildern und einer Ablage an abgestützten Holzpfählen am Uhuru Peak aufgestellt.
  • Die Ausrichtung war jedoch ungünstig gewählt, da die Aufschrift von der aufgehenden Sonne weg zeigte.
  • So entstanden mit dieser Gipfelschildversion dunkle Gipfelfotos im Gegenlicht.


Die Aufschrift auf den Holz-Gipfelschildern :

CONGRATULATIONS !
YOU ARE NOW AT

UHURU PEAK, TANZANIA, 5895M. AMSL.

AFRICA‘S HIGHEST POINT
WORLD‘S HIGHEST FREE STANDING MOUNTAIN

ONE OF WORLD‘S LAGEST VOLCANOES
WELCOME

 


  • Das Bild : Hier am 14.02.2001 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

2005 : Holz-Gipfelschild mit 4 Einzelschildern – die Reste nun zur Sonne gerichtet ( Vers. 6.1.2 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 2005
  • Die Naturgewalten (und sicher nicht nur diese) haben dem Holz-Gipfelschild arg zugesetzt, so dass nur noch eine Ruine des Schildes aus dem Jahr 2000 stand.
  • Wieder wurden Teile des Schildes für das Gipfelfoto auf den Arm genommen und zur Sonne ausgerichtet.


  • Das Bild : Hier am 08.05.2005 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

Gipfelmarker - Version 6.2 : Die zweite Version des dritten Holz-Gipfelschildes ( 2005 - 2011 )

2005 : Holz-Gipfelschild mit 4 Einzelschildern – neu aufgestellt und zur Sonne gerichtet ( Vers. 6.2.1 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 2007
  • Aus den Resten des Gipfelschildes aus dem Jahr 2000 wurde eine neue Version erstellt.
  • Die Einzelschilder sind jetzt zur Sonne ausgerichtet und so entstanden gut ausgeleuchtete Gipfelfotos.
  • So katastrophal das Schild für einen deutschen Ingenieur aufgestellt sein mag, es versprüht aber in seiner Patchworkvariante jede Menge Charme.
  • Diese Version des Gipfelschildes mit der Nachfolgeversion sind heute immer noch die am meist verbreitesten auf Bildern im Internet.


Die Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild wieder :

CONGRATULATIONS !
YOU ARE NOW AT

UHURU PEAK, TANZANIA, 5895M. AMSL.

AFRICA‘S HIGHEST POINT
WORLD‘S HIGHEST FREE STANDING MOUNTAIN

ONE OF WORLD‘S LAGEST VOLCANOES
WELCOME


  • Das Bild : Hier am 01.05.2007 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

2009 : Holz-Gipfelschild mit 3 Einzelschildern in lädiertem Zustand ( Vers. 6.2.2 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 2009
  • Und auch an dieser Version haben die Naturgewalten ( und eben nicht nur diese ) sich wieder zu schaffen gemacht, so dass zwischen Februar 2009 und Oktober 2009 das unterste Schild verloren ging.
  • Diese Version des Gipfelschildes mit der Vorgängerversion sind heute immer noch die am meist verbreitesten auf Bildern im Internet.


Die Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild nun :

CONGRATULATIONS !
YOU ARE NOW AT

UHURU PEAK, TANZANIA, 5895M. AMSL.

AFRICA‘S HIGHEST POINT
WORLD‘S HIGHEST FREE STANDING MOUNTAIN


  • Das Bild : Hier am 27.10.2009 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : en.wikipedia.org

2011 : Das Holz-Gipfelschild mit 3 Einzelschildern zu seinen letzten Tagen ( Vers. 6.2.2 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 2011
  • Die Tage des Holz-Gipfelschildes sind gezählt, ohne dass die Gipfelsieger bereits vom Nachfolgemodell ahnen.
  • Dies ist eines der letzten Gipfelfotos vor dem Holz-Gipfelschild.


  • Das Bild : Hier am 24.09.2011 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

2011 : Das letzt bekannte Bild des Holz-Gipfelschildes am Uhuru Peak ( Vers. 6.2.2 )

Der Kibo-Gipfel im Jahr 2011
  • Das letzte mir bekannte Gipfelbild am Uhuru Peak mit dem alten Holzschild, das am 04.11.2011 aufgenommen wurde und im Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch zum Eintrag Nr. 224 gepostet wurde.


  • Das Bild : Hier am 04.11.2011 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

2009 : Das Gipfelschild am Stella Point zur Zeit der Vers. 6.0

Am Stella Point im Jahr 2009

Die Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild am Stella Point :

YOU ARE NOW AT
STELLA POINT

ALT. 5730 A.M.S.L


  • Das Bild : Hier am 06.09.2009 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

2010 : Das Gipfelschild am Gillmans Point zur Zeit der Vers. 6.0

Am Gillmans Point im Jahr 2010

Die Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild am Gillmans Point :

YOU ARE NOW AT
GILMAN'S POINT , 5681M. AMSL.
TANZANIA
WELCOME AND CONGRATULATIONS


  • Das Bild : Hier am 04.11.2010 aufgenommen.
  • Bild-Quelle : kilimanjaro.bplaced.com/gipfelbuch

Gipfelmarker - Version 7.0 : Das Metall-Gipfelschild ( 2011 - 2014 )

2011 : Die neuen, überdimensionale Metall-Gipfelschild am Uhuru Peak ( Vers.7.1 ) [ und den anderen Gipfelpunkten ]

  • Zum 50.Jahrestag der Unabhängigkeit Tanzanias von der britischen Kolonialmacht und damit auch der Umbenennung der „Kaiser-Wilhelm-Spitze“ in „Uhuru Peak“ wurde ein neues Gipfelschild gestiftete und am höchten Punkt Afrikas „errichtet“.
  • Die Konstruktion besteht aus 7 Einzelschildern aus Aluminium an einem Rohrgestell. Das wie ein Autobahn-Wegweiser aussehende Gipfelschild mit seinen glatten Oberflächen reflektiert das Licht der aufgehenden Sonne stark.
  • Warum das Schild bereits jetzt schief steht, das entzieht sich mir aber meiner Erklärungskunst.
Das aktuelle Gipfelschild am Uhuru Peak seit Dezember 2011
Das aktuelle Gipfelschild am Stella Point seit Dezember 2011
Das aktuelle Gipfelschild am Gillmans Point seit Dezember 2011

Die Aufschrift auf dem Metall-Gipfelschild am Uhuru Peak nun :

CONGRATULATIONS !
YOU ARE NOW AT UHURU PEAK
5895M A.M.S.L.
TANZANIA
AFRICA‘S HIGHEST POINT
WORLD‘S HIGHEST FREE STANDING MOUNTAIN
Tanapa logo 00 70x40px.gif
Tanapa logo 70x40px.gif
WORLD HERITAGE SITE
www.tanzaniaparks.com



Die Aufschrift auf dem Metall-Gipfelschild am Stella Point nun :

CONGRATULATIONS !
YOU ARE NOW AT
STELLA POINT
ALT. 5739M A.M.S.L.
TANZANIA
Tanapa logo 00 70x40px.gif
Tanapa logo 70x40px.gif
WORLD HERITAGE SITE
www.tanzaniaparks.com




Die Aufschrift auf dem Metall-Gipfelschild am Gillmans Point nun :

CONGRATULATIONS !
YOU ARE NOW AT
GILMAN'S POINT
ALT. 5681M A.M.S.L.
TANZANIA
Tanapa logo 00 70x40px.gif
Tanapa logo 70x40px.gif
WORLD HERITAGE SITE
www.tanzaniaparks.com
  • Der Fehler in der Schreibweise für Gillman (nach Clement Gillman), der mit dem Holzschild als Vorgängerversion Einzug gehalten hat, ist leider nicht beseitigt worden.


Gipfelmarker - Version 8.0 : Das neue Holzschild ( ab 2014 )

2014 : Das neue Holz-Gipfelschild am Uhuru Peak ( Vers.8.1 ) [ und den anderen Gipfelpunkten ]

  • Der Gipfelpunkt des Mount Kilimanjaro hat zwischen dem 11.07.2014 und dem 23.07.2014 ein neues Gipfelschild erhalten.
  • Die Konstruktion des neuen Schildes richtet sich stark an dem letzten Holzschild, das zum Jahresende 2011 demontiert wurde und durch das Metallschild ersetzt wurde.
  • Das neue Holzschild wurde jedoch weit aus größer als die vorherigen Holz-Versionen hergestellt und übertrifft sogar die Größe des Metallschildes. Der Größenvergleich wird deutlich an den noch vorhandenen Stützen des Metallschildes im Hintergrund.
  • Das Bild wurde von Rüdiger Achtenberg im Kilimanjaro-Gipfelbuch zu seinem 6.Gipfelerfolg gepostet. [1]
Das aktuelle Gipfelschild am Uhuru Peak seit Juli 2014

Die Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild am Uhuru Peak seit Juli 2014 nun :

MOUNT KILIMANJARO

CONGRATULATIONS
YOU ARE NOW AT

UHURU PEAK, TANZANIA, 5895M / 19341Ft AMSL

· AFRICA‘S HIGHEST POINT
· WORLD‘S HIGHEST FREE STANDING MOUNTAIN

· ONE OF WORLD‘S LAGEST VOLCANOES
· WORLD HERITAGE AND WONDER OF AFRICA


Das aktuelle Gipfelschild am Uhuru Peak seit Juli 2014

Die Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild am Stella Point seit Juli 2014 nun :

MOUNT KILIMANJARO

CONGRATULATIONS
YOU ARE NOW AT

STELLA POINT, 5756M / 18885Ft AMSL

TANZANIA


Das aktuelle Gipfelschild am Gillmans Point seit Juli 2014

Die Aufschrift auf dem Holz-Gipfelschild am Gillmans Point seit Juli 2014 nun :

MOUNT KILIMANJARO

CONGRATULATIONS
YOU ARE NOW AT

GILMAN'S POINT, 5685M / 18652Ft AMSL

TANZANIA


  • Der Fehler in der Schreibweise für Gillman (nach Clement Gillman), der mit den Vorgängerversionen als Holz- und dem Metallschild Einzug gehalten hat, ist leider nicht beseitigt worden.
  • Auf diesem neuen Gipfelschild ist der Gillmans Point mit 5.685m um 4m höher ausgewiesen worden als auf allen Vorgängerversionen. Dort stand immer für die Höhe des Gillmans Point 5.681m.

2014 : Ein zweites Holz-Gipfelschild am Uhuru Peak ( Vers.8.2 )

Die zwei Gipfelschilder am Uhuru Peak am 20.02.2015
  • Am 09.11.2014 wurde am Uhuru Peak ein zweites, dem alten identischen, Gipfelschild aufgestellt. [2]
  • Das neue Schild wurde in unmittelbarer Nähe des bereits vorhandenen Schildes, jedoch um ca. 180° gedreht, aufgestellt. Die Distanz zwischen den Schildern beträgt ca. 10m.
  • Auf einem Gipfelfoto mit dem neuen Schild ist somit nicht der Kraterrand, sondern der Kersten Gletscher im Hintergrund zu sehen.
  • Damit eignet sich dieses Schild mit einer guten Ausleuchtung gut für eine Nachmittagaufnahme.
  • Ein Gipfelfoto am Vormittag mit dem neuen Schild erzeugt dagegen mit dem Gegenlicht sehr dunkle Bilder.
  • Hintergrund der Aufstellung soll wohl auch der Abbau des morgendlichen Staus vor dem Gipfelschild sein.
  • Das Bild ist vom 20.02.2015 und wurde von Rüdiger Achtenberg im Kilimanjaro-Forum gepostet. [3]
Die zwei Gipfelschilder am Uhuru Peak im jahr 2015
  • Bild der zwei Gipfelschilder am Uhuru Peak bei Google Street-View aus dem Jahr 2015.
Das zweite Gipfelschilder am Uhuru Peak am 15.06.2015
  • Dieses Bild vom zweiten Gipfelschild (mit dem Kersten Gletscher im Hintergrund) wurde von Fabian in seinem Gipfelbucheintrag veröffentlicht. [4]
  • Es hier gut zu sehen, dass dieses Gipfelschild nicht zu 100% identisch mit dem Hauptgipfelschild ist.

2015 : Ein zweites Holz-Gipfelschild fehlt am Uhuru Peak ( Vers.8.2.1 )

Im Oktober 21016 fehlt das zweite Gipfelschilder am Uhuru Peak wieder
  • In einem Drohen-Video vom Gipfelbereich des Kibos ist der Standort des zweiten Gipfelschildes, auf dem der Kersten Gletscher im Hintergrund zu sehen ist, leer.
  • Im Gipfelbuch-Eintrag von Günter mit Gipfelerfolg vom 05.10 2015 ist das West-Gipfelschild zum letzten Mal im Gipfelbuch zu sehen. [5]
  • Da die nachfolgende Gipfelschildversion ( Vers.8.3 ) im Oktober 2015 (05.10.2015 - 29.10.2015) aus Elementen der beiden Gipfelschilder Vers.8.1 und Vers.8.2 zusammengestellt und errichtet worden ist, muss man davon ausgehen, dass das zweite Gipfelschild nun seit Oktober 2015 nicht mehr steht. Offensichtlich sind beide Schilder einem Sturm zum Opfer gefallen und wurden als ein Schild wiedererrichtet.

2015 : Umbau des Holz-Gipfelschildes am Uhuru Peak ( Vers.8.3 )

Umgebautes Holz-Gipfelschildes am Uhuru Peak am 29.10.2015
  • Nach einer Meldung im Kilimanjaro-Forum [6] wurde das Gipfelschild wiederum modifiziert. Es ist kein neues Schild, denn für diese Version wurden Teile der Vorgängerversion wiederverwendet.
  • Das Auffälligste gegenüber der Vorgängerversion sind die kurzen Stützen. Betrachtet man das Sammelsurium an den Einzelschildern auf dem Bild von Afromaxx, so muss man feststellen, dass es sich aus den beiden Schildern vom Uhuru Peak zusammensetzt. [7]
  • Man muss wohl davon ausgehen, dass vor kurzem beide Schilder einem Sturm zum Opfer gefallen und umgestürzt sind. Aus den Resten wurde dann wohl diese neue Version des Gipfelschildes errichtet. Das ist nicht zum ersten Mal so geschehen ...
  • Nach der Versionszählung im Kilimanjaro-Wiki handelt es sich somit um die Gipfelschild-Version 8.3 !
  • Bei der Meldung zur "ältesten Person am Uhuru Peak" in den Mount Kilimanjaro News hätte bereits auffallen müssen, dass Frau Vorobyova mit ihrem Guide am 29.10.2015 vor dieser "kleinen Version" des Gipfelschildes steht. Doch da Frau Vorobyova offensichtlich eine kleine Person ist, sind die neuen Größenverhältnisse mit den gekürzten Stützen des Schildes nicht sofort aufgefallen. Es liegen hier auch noch nicht die Einzelschilder des 2.Gipfelschildes am Fuß.
  • Nach den Bildern im Kilimanjaro-Gipfelbuch zu dem betreffenden Zeitraum muss diese neue Gipfelschildversion zwischen dem 05.10. und 29.10.2015 aufgestellt worden sein. [8]
Umgebautes Holz-Gipfelschildes am Uhuru Peak seit Oktober 2015
  • Erst beim genauen Betrachten fallen folgende Änderungen der neuen Gipfelschildversion (Vers.8.3) zur Vorgängerversion (Vers.8.1) auf :
    • Die Stahlstützen der Version 7.0 stehen nicht mehr ...
    • Die Stützen und damit die Bauhöhe des neuen Schildes sind kleiner ...
    • Das Gipfelschild besitzt mehr (3) diagonale Absteifungen ...
    • Der Schriftzug "Mount Kilimanjaro" im ersten Schild ist kleiner (vom zweiten Schild - Vers.8.2) ...
    • Das zweite Schild ist nun nicht mehr so schräg / diagonal angeordnet ...
    • In den unteren beiden Schildern ist der Schriftzug (incl. Dot) weiter eingerückt (vom zweiten Schild - vers. 8.2) ...
  • Und betrachtet man nun noch die Befestigung des obersten Schildes an den Stützen mit ihren Überständen und vergleicht dazu das Bild des zweiten Gipfelschildes vom 15.06.2015, so muss man abschließend feststellen, dass dieses umgestellt wurde und nun das Haupt-Gipfelschild am Uhuru Peak ist. [9]

Die unterschiedlichen Höhenangaben

  • Bei genauer Betrachtung der einzelnen Gipfelschilder muss man feststellen, das die Höhen für die jeweiligen Punkte nicht mit den gleichen Höhen angeben wurden.
  • nach Rotter : [10]
  • nach Meßmer : [11]
  • Hier ein Versuch der Gegenüberstellung.
Die Höhenangaben der Gipfel nach diversen Quellen
- Gipfelpunkt - - Rotter / Jauk 1995 - - Gipfelschilder 1997 - - Meßmer-Expedition 1999 - - Gipfelschilder 2000 - - Gipfelschilder 2011 - - Gipfelschilder 2014 -
Uhuru Peak 5.896 m 5.895 m ASL 5.892 m ümMH 5.895 m AMSL 5.895 m AMSL 5.895 m AMSL
Stella Point 5.745 m 5.756 m ASL - 5.730 m AMSL 5.739 m AMSL 5.756 m AMSL
Gillmans Point 5.715 m 5.685 m ASL 5.708 m ümMH 5.681 m AMSL 5.681 m AMSL 5.685 m AMSL

Referenzen

  1. Das Kilimanjaro-Gipfelbuch, Eintrag Nr. 340 von Rüdiger Achtenberg
  2. Das Kilimanjaro-Forum - Und wieder eine neue Gipfelschildversion !
  3. Das Kilimanjaro-Forum - Galerie von *Goodluck*
  4. Das Mount Kilimanjaro Gipfelbuch - Gipfelbucheintrag Nr. 370 von Fabian R.
  5. Mout-Kilimanjaro-Gipfelbuch - Eintrag Nr. 368 von Günter
  6. Das Kilimanjaro-Forum - Meldung von Frank-F1 zum neuen Gipfelschild
  7. facebook.com - Afromaxx bei Facebook
  8. Das Kilimanjaro-Gipfelbuch - Einträge vom erfolgreichen Besteigungen im Oktober 2015
  9. Das Kilimanjaro-Forum - Thread: Zweites Gipfelschild wieder entfernt ?, 20 Nov. 2016 19:25
  10. www.amazon.de - Kilimanjaro-Trekkingkarte-GPS
  11. e-messmer.de - Meßmer-Kilimandscharo-Expedion 1999

Artikel bearbeitet von :

  • --Detlev 19:39, 26. Jul. 2013 (CEST)
Die Artikel in der Kategorie: Markante Punkte am Kilimanjaro
Abrufstatistik: Markante Punkte am Kilimanjaro

Barafu Camp | Barranco Camp | Bismarck-Hütte | Büßerschnee | Eisburg | Elefantenfriedhof am Kilimanjaro | Furtwängler Gletscher | Gipfelhöhen | Gipfelschild | Großer Penck Gletscher | Irrtümer zum Kilimanjaro | Kaiser-Wilhelm-Spitze | Karanga Camp | Kersten Gletscher | Kibo-Hütte | Kilimandscharo | Last Water Point | Lent-Gruppe | Lörtscher Notch | Mawenzi | Mount Kilimanjaro | Pare-Gebirge | Peters-Hütte | Platzkegel | Ratzel Gletscher | Ravenstein | Reusch Krater | Schilder am Kilimanjaro | Shira 1 Camp | Shira 2 Camp | Stufengletscher | Uhuru Peak |

Die Artikel in der Kategorie: Das Mount Kilimanjaro Wiki
Abrufstatistik: Das Mount Kilimanjaro Wiki

Akklimatisierung | Albert Heim | Alexander Gwebe Nyirenda | Alexander Zapf | Arusha | Assistant Guide | Backlinks | Barafu Camp | Barranco Camp | Bergteam | Besteigungen pro Jahr | Big Tree Camp | Bismarck-Hütte | Bongo Flava | Busgesellschaften | Bücher über Tanzania | Büßerschnee | Carl Lent | Carl Peters | Carl Uhlig | Clary von Ruckteschell | Clement Gillman | MediaWiki:Common.js | Daladala | Dar-es-Salaam | Benutzer:Detlev | Deutsch-Ostafrika | Deutsches Kolonial-Lexikon | Dr. Hans Meyer | Dr. Otto Kersten | Eduard Oehler | Eisburg | Elefantenfriedhof am Kilimanjaro | Elisabeth Wiegand Müller | Erich von Drygalski | Ernst Platz | Erstbesteigung des Kilimandscharo | Erste Besteigungen | Estella Latham | Eva Stuart-Watt | Fluggesellschaften | Friedrich Ratzel | Fritz Jaeger | Fritz Klute | Fritz Lörtscher | Furtwängler Gletscher | Fähren | Georg Kaser | Gertrude Emily Benham | Gipfelhöhen | Gipfelschild | Gletscherverfall | GPX-Tracker | Großer Penck Gletscher | Guide | Harold William Tilman | Hauptseite | Heinz Schneppen | Hermann Credner | Hermann von Wissmann | Höhenprofil | IPhone Apps zum Thema Kilimanjaro | Irrtümer zum Kilimanjaro | J.H. Ash | Johann Ludwig Krapf | Johannes Rebmann | Julius K. Nyerere International Airport | Kaiser Wilhelm II | Kaiser-Wilhelm-Spitze | Karanga Camp | Karatu | Karl Klaus von der Decken | Karte | Kellner | Kersten Gletscher | Keys Hotel | Kibo-Hütte | Kikeleva-Route | Kilimandscharo | Kilimandscharo Karte 1911 | Kilimandscharo Meyers Lexikon | Kilimandscharo-Springkraut | Kilimanjaro Karte 2014 | Kilimanjaro Old School | Kilimanjaro Porters Assistance Project | Kilimanjaro Trends | Kilimanjaro-Panorama : Barranco Wall | Kilimanjaro-Panorama : Barranco Wall 2 | Kilimanjaro-Panorama : Lemosho Route | Kilimanjaro-Panorama : Machame Route | Kilimanjaro-Panorama : Marangu Route | Kilimanjaro-Panorama : Uhuru Peak | Kilimanjaro-Webcam | Kilwa | Koch | Kurt Johannes | Last Water Point | Lemosho-Route | Lent-Gruppe | Ludwig Purtscheller | Lörtscher Notch | M.V. Liemba | Machame-Route | Marangu-Route | Mawenzi | Max Lange | Moshi | Mount Kilimanjaro | Mount Kilimanjaro News | Muini Amani | Mweka-Route | Nationalpark | Neue Seite erstellen | Northern-Circuit | Oscar Baumann | Otto Ehrenfried Ehlers | Packliste | Pare-Gebirge | Peter Dutkewich | Peter MacQueen | Peters-Hütte | Platzkegel | Porter | Ratzel Gletscher | Ravenstein | Reusch Krater | Richard Reusch | Riesenlobelien | Riesensenezien | Rongai-Route | Routenübersicht | Safari | Sauti za Busara-Festival | Schilder am Kilimanjaro | Seiten-Startseite | Sheila G. MacDonald | Shira 1 Camp | Shira 2 Camp | Stone Town | Stufengletscher | Sublimation | Tabora | Tansania | Tarangire National Park | Trinkgelder | Uhuru Peak | Umbwe-Route | Unguja | Ursula Albinus | Videos zum Thema Kilimanjaro | Videos über Tanzania | Viktoriasee | Visum | Walter Furtwängler | Walter Mittelholzer | Walter von Ruckteschell | Walther Dobbertin | Wetterdaten | Wilhelm Kuhnert | William Louis Abbott | Wir | Yohani Kinyala Lauwo | Zanzibar International Airport | Züge | Kategorie:Artikel mit Google-Maps | Kategorie:Bilder-Diverses | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro allgemein | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Gletscher | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Kunst | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Literatur | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro News | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Old School | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Panorama | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Personen | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Routen Machame | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Routen Marangu | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Schilder | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Webcam | Kategorie:Ethnische Gruppen in Tanzania | Kategorie:Fauna am Kilimanjaro | Kategorie:Flora am Kilimanjaro | Kategorie:Gletscher am Kilimanjaro | Kategorie:Hütten am Kilimanjaro | Kategorie:Informationen zur Besteigung | Kategorie:Kilimanjaro-Panorama | Kategorie:Kulturszene in Tanzania | Kategorie:Markante Punkte am Kilimanjaro | Kategorie:Nationalparks in Tanzania | Kategorie:Old School | Kategorie:Personen zum Kilimanjaro | Kategorie:Reisen in Tanzania | Kategorie:Routen am Kilimanjaro | Kategorie:Städte und Orte in Tanzania |



Das Mount Kilimanjaro Wiki ist ein Projekt von : www.mount-kilimanjaro.de, dem deutschen Informationsportal zum höchten Berg Afrikas, mit Unterstützung der User des Mount-Kilimanjaro-Forums !

free counters
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Schnellzugriff
Kilimanjaro-Infos
Kategorien
Werkzeuge
Deine Werbung
Deine Spende

Unterstütze die Arbeit des Mount-Kilimanjaro-Wikis mit einer Spende - Danke !
Wiki-Support-Banner
Nr. 01
Wiki-Support-Banner
Nr. 02
Kilimanjaro.bplaced.net website reputation