Großer Penck Gletscher

Aus Das Mount Kilimanjaro Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
» Großer Penck Gletscher
» Großer Penck Gletscher
Africa-map.png
Der Kilimanjaro : Lages des Gr. Penck Gletschers in Google-Maps
Name des Punktes: Großer Penck Gletscher
Namensgeber: Albrecht Penck
Latitude: -3.05713
Longitude: 37.337809
Altitude / Höhe: bis 4.750 m
Anzeigen in:
Infos: Letzte Fragmente des Gletschers
sind im den 1980er Jahren abgeschmolzen.

26.03.2017 - Der Große Penck Gletscher war ein Gletscher auf dem Mount Kilimanjaro in Tanzania, am Westhang des Berges. In Verlängerung des Nördlichen Eisfeldes floss der Gletscher einmal 2,4 km, bis zu einer Höhe von 4.750 m herab. Zwischen den Jahren 1962 und 1975 hat sich der Große Penck Gletscher vom Nördlichen Eisfeld als kompakte Eismasse getrennt und ist zwischenzeitlich komplett verschwunden. Der Große Penck Gletscher lag zwischen dem Drygalski Gletscher im Norden und dem Kleinen Penck Gletscher im Süden.


2017.03.26 - Great Penck Glacier was on Mount Kilimanjaro in Tanzania, on the west slope of the peak. Extending from the Northern Ice Field, the glacier once flowed 2,4 km, to an elevation of 4.750m. Between the years 1962 and 1975, Great Penck Glacier separated from the Northern Icefield and disappeared. Drygalski Glacier once also existed to the north of Great Penck, while the same is true of the Little Penck Glacier, which was to the south. [1]

Inhaltsverzeichnis

Die Lage und Entwicklung des Großen Penck Gletschers

  • Als Bestandteil des nördlichen Eisfeldes am Mt.Kilimanjaro reichte der Große Penck Gletscher in seinen Ausdehnungen um 1912, so wie es auf den Bildern von Eduard Oehler zu sehen ist, vom Gipfel des Kibos bei 5.895m bis auf die südlichen Hänge des Kibos, auf ca. 4.600m herab.
  • Am 13. September 1912 bestiegen Eduard Oehler und Fritz Klute den Kilimanjaro bis zum Kraterrand von Nord-West erstmalig über den Großen Penck Gletscher und den Drygalski Gletscher. Sie stiegen in die Kibo-Kaldera ab und setzten den Abstieg von dort aus über die Bresche (Barranco) und den Barranco-Gletscher zum Lager am Fuße des Penck Gletschers fort. Auf die Besteigung der Kaiser-Wilhelm-Spitze musste aufgrund eines Schwächeanfalls von Oehler verzichtet werden. [2]
  • In den 1940er Jahren spalteten sich die Eismassen des Penck-Gletschers in Falllinie des am Kraterrand aus dem Eis ragenden Ravensteins in zwei Teile.
  • Die nördlichen Eismassen wurden nun der Große Penck Gletscher genannt, die südlichen Eismassen zum Großen Barranco hin als Kleiner Penck Gletscher bezeichnet.
  • In den 1970er Jahren separierten sich dann die beiden Penck Gletscher vom Nördlichen Eisfeld, so dass sie nur noch reine Hanggletscher waren.
  • Der separierte Große Penck Gletscher hatte sich dann bis 1995 aufgelöst. Beim Kleinen Penck Gletscher muss man mit der kompletten Auflösung ab 2019 rechnen.

Namensgebung

  • Wie bei vielen anderen markanten Punkten am Kilimanjaro erfolgte auch bei diesem Gletscher die Namensgebung nach einem deutschen Afrikaforscher / Geographen / Kolonialpolitiker.
  • Der Gletscher ist nach dem deutschen deutschen Geograph und Geologen Albrecht Friedrich Karl Penck (* 25. 09.1858 in Reudnitz bei Leipzig, Sachsen; † 07.03.1945 in Prag, Tschechien) benannt. Penck widmete sich besonders der Geomorphologie, den glazialen Landschaftsformen und der Klimatologie. Er war der Vater des Geomorphologen Walther Penck.
  • Penck war einer der bedeutendsten deutschen Geographen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, beeinflusste aber durch seine zahlreichen Schüler auch noch die zeitgenössische Geographie. [3]
  • Auf der Kilimandscharo-Karte von 1920 von Fritz Klute ist der Gletscher erstmals als Großer Penck Gletscher bezeichnet worden.

Berechnung des Endes des Penck Gletschers im Nördlichen Eisfeld

  • Die Ausgangsdaten dieser Zusammenstellung der Gletscherentwicklung stammen von der Website bprc.osu.edu.
  • Die jährliche Abschmelzrate am Südlichen Eisfeld hat im Zeitraum von 2000-2007 21.750 m²/a betragen.
  • Entsprechend nachfolgender Berechnung ist somit um das Jahres 2034 vom Abschmelzen der letzten Reste des Südlichen Eisfeldes incl. des Kersten Gletschers auszugehen.
Berechnung des voraussichtlichen Endes der einzelnen Gletscherteile am Mount Kilimanjaro nach der Abschmelzrate von 2000-2007
Kiterium / Gletscher Jahr
2000
Jahr
2007
Änderung gesamt
nominal
Änderung pro Jahr
nominal
Änderung gesamt
prozentual
Änderung pro Jahr
prozentual
Voraussichtliches
Ende des Gletschers
Datum des Gletscher-Fotos 16.02.2000 15.10.2007 7,7 a 1 a 7,7 a 1 a Anno Domini
Nördliches Eisfeld ( NIF ) 1.153.009,00 m² 947.093,00 m² -205.916,00 m² -26.742,34 m²/a -17,85 % -2,32 %/a 2043
Südliches Eisfeld ( SIF ) 740.656,00 m² 573.181,00 m² -167.475,00 m² -21.750,00 m²/a -22,61 % -2,68 %/a 2034
Furtwängler Gletscher ( FWG ) 57.149,00 m² 35.024,00 m² -22.125,00 m² -2.873,38 m²/a -38,71 % -5,03 %/a 2020
Kleiner Penck Gletscher ( LPG ) 101.129,00 m² 60.416,00 m² -40.713,00 m² -5.287,40 m²/a -40,26 % -5,23 %/a 2019
Alle Kibo-Gletscher ( Ø ) 2.515.945,00 m² 1.851.267,00 m² -664.678,00 m² -86.321,82 m²/a -26,42 % -3,43 %/a Ø 2029

Bildergalerie Großer Penck Gletscher

Kartengalerie Großer Penck Gletscher

Bildgegenüberstellung Großer Penck Gletscher

  • Zwischen den Aufnahmen der folgenden Panoramen der West-Bresche (Western Breach) am Kibo liegen 108 Jahre Glescherverfall.
  • Auf dem Bild von 1906 reicht die gewaltige Zunge des gesamten Penck Gletschers noch weit talwärts (bis auf ca. 4.750m).
  • Auf dem Bild von 1975 sieht man die Teilung des Penck Gletschers von Ravenstein aus talwärts in Großen und Kleinen Penck Gletscher.
  • Auf dem Bild von 2014 ist der Große Penck Gletscher komplett verschwunden. Es sind nur noch die Reste des Kleinen Penck Gletschers zu sehen.

Quellen

  1. en.wikipedia.org - Great Penck Glacier
  2. Von einer Forschungsreise am Kilimandscharo im Jahre 1912, Eduard Oehler, Zeitschrift des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins, Band 46, Jahrgang 1915
  3. de.wikipedia.org - Albrecht Friedrich Karl Penck
  4. www.jstor.org - The Shira Plateau of Kilimanjaro, George Salt, The Geographical Journal Vol. 117, No. 2 (Jun., 1951), pp. 150-164
  5. Dr. Fritz Klute - Ergebnisse der Forschungen am Kilimandscharo - 1912 als PDF, Kindle, Full Text zum Download bei Archive.org

Artikel bearbeitet von :

  • --Detlev 15:21, 16. Jun. 2016 (CEST)

Verwandte Kategorien und Artikel im Kilimanjaro-Wiki



Das Mount Kilimanjaro Wiki ist ein Projekt von : www.mount-kilimanjaro.de, dem deutschen Informationsportal zum höchten Berg Afrikas, mit Unterstützung der User des Mount-Kilimanjaro-Forums !

free counters
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Schnellzugriff
Kilimanjaro-Infos
Kategorien
Werkzeuge
Deine Werbung
Deine Spende

Unterstütze die Arbeit des Mount-Kilimanjaro-Wikis mit einer Spende - Danke !
Wiki-Support-Banner
Nr. 01
Wiki-Support-Banner
Nr. 02
Kilimanjaro.bplaced.net website reputation