Alexander Gwebe Nyirenda

Aus Das Mount Kilimanjaro Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

09.12.1962 - Alexander Gwebe Nyirenda - The Uhuru Torch Hero - am Gipfel des Mount Kilimanjaro

Alexander Donald Gwebe-Nyirenda auch kurz Alex Nyirenda (* 02.02.1936 ; † 20.12.2008 in Dar-es-Salaam) [1] war Offizier der Tanzanischen Volksarmee mit Dienstgrad bis zum Brigadier General, er war der "The Uhuru Torch Hero", der die Freiheitsfackel mit der Unabhängikeit von Tanzania auf den Kilimanjaro aufgestellt hat und ist so ein tanzanischer Nationalheld.


Alexander Donald Gwebe Nyirenda also briefly Alex Nyirenda (* 02.02.1936; † 20.12.2008 in Dar-es-Salaam) was a officer of the Tanzanian People Army rank was up to Brigadier General, he was the "The Uhuru Torch Hero", he planted the freedom torch at the independence of Tanzania on the top of Kilimanjaro and so he is a tanzanian hero.

Inhaltsverzeichnis

Julius Nyerere "light a candle on the top of Mount Kilimanjaro"

  • In einer Rede vor Tanganyikas Gesetzgebender Versammlung im Jahr 1959 sagte Julius Nyerere, der spätere erste Präsident von Tanzania :

We, the people of Tanganyika, would like to light a candle and put it on top of Mount Kilimanjaro which would shine beyond our borders giving hope where there was despair, love where there was hate, and dignity where before there was only humiliation.


Alexander Gwebe Nyirenda und der Kilimanjaro

  • Zum Tag der Unabhägigkeitserklärung von Tanzania am 09.12.1961 war der Akt des Anzündens eines Lichtes auf dem Gipfel des Kilimanjaros, so wie es Julius Nyerere angekündigt hatte, eigentlich vorgesehen. Doch schlechtes Wetter und schwere Schneestürme machten das Ersteigen des Kilimanjaros zu diesem Zeitpunkt für unmöglich. [2] , [3]
  • So bestieg am 1. Jahrestag der Unabhänigkeitserklärung von Tanzania, am 09.12.1962, Lt. Alexander Gwebe Nyirenda mit einer Gruppe von Armeeangehörigen den Gipfel des Kilimanjaros, entzündete eine Fackel und hisste die National-Flagge von Tanzania am Gipfel des Mount Kilimanjaro. Mit diesem Akt wurde der Gipfel des Mount Kilimanjaros von Kaiser-Wilhelm-Spitze in Uhuru Peak ( Kiswahili für Freiheits Gipfel ) umbenannt. [2] , [3]
  • Das legendäre Schwarz-Weiß-Foto von diesem historischen Ereignis weckt Erinnerungen an Fotos der amerikanische Mond-Landung sieben Jahre später im Jahr 1969. In Afrika ist man auch der Meinung, dass sich die Amerikaner offensichtlich von diesem geschichtsträchtigen Foto der Tansanier haben inspirieren lassen. [3] Aber man sollte vorsichtig sein, denn man kann auch weiter zurück blicken, um solch gewaltig in Szene gesetzte Fotomotive in Geschichtsbüchern zu finden. So etwa das bekannte Foto aus dem Jahr 1945, auf dem ein russischer Soldat eine Sowiet-Flagge auf dem Reichstag vor der Kulisse des total zerstörten Berlin setzt. Oder eben die Soldatengruppe die auf der japanischen Insel Iwo Jima die Amerikanische Flagge hissen.
  • Zum 50.Jahrestag der Unabhägigkeitserklärung von Tanzania ist Alexander Gwebe Nyirenda als "The Uhuru Toch Hero" ehrenhalber in das Gipfelbuch ( The inofficial Mount Kilimanjaro Summit Log at www.mount-kilimanjaro.de - Version 2.0 beta ) auf www.mount-kilimanjaro.de mit Nummer 223 eingetragen worden.


Aus dem Leben von Alexander Gwebe Nyirenda

  • Nyirenda war der erste Tanzanier, der im Jahr 1958 die Sandhurst Militärakademie in England absolvierte. Er wurde noch vor der Unabhängigkeit von Tanzania als erster Afrikaner Offizier im King's African Rifles, ein in Ostafrika unter britischer Kolonialherrschaft im Jahr 1902 gebildetes Infanterieregiment.
  • Nyirenda war durch gemeinsame Vorfahren verwandt mit dem ehemaligen sambischen Präsidenten Dr. Kenneth Kaunda. Das war nicht nur für ihn ein ständiger Hinweis darauf, dass Afrikaner oft näher zusammengehören als die künstlichen, kolonialen Grenzen auf dem afrikanischen Kontinent es vermuten lassen würden.


Bilder von Alexander Gwebe Nyirenda

Alexander Gwebe Nyirenda
Alexander Gwebe Nyirenda
Light on top of Mount Kilimanjaro
im GB-Nr.223
Alexander Gwebe Nyirenda
Alexander Gwebe Nyirenda
With President J.Nyerere
im GB-Nr.223
Alexander Gwebe Nyirenda
Alexander Gwebe Nyirenda
The Uhuru Torch hero
im GB-Nr.223
Alexander Gwebe Nyirenda
Alexander Gwebe Nyirenda
Lt Colonel Nyirenda and his wife
im GB-Nr.223
Alexander Gwebe Nyirenda
Alexander Gwebe Nyirenda
Brigadier (rtd) A.G. Nyrienda
im GB-Nr.223
Alexander Gwebe Nyirenda
Alexander Gwebe-Nyirenda jnr.
mit dem Bild seines
Grossvaters im Jahr 2009

Geschichtsträchtige SW-Bilder mit Flaggenhissungen

  • Ist die symbolträchtige Darstellung einer Flaggenhissung so einmalig oder im Fall von Alexander Gwebe Nyirenda erstmalig, so wie auf afrikanischen Websites behauptet? [3]
  • Wir versuchen einen Rückblick.

Zur Historie von Bildern mit Flaggenhissungen

  • 1906 - Ein Askari mit der Flagge des Auswärtigen Amts, Ostafrika. Ein Bild von Walther Dobbertin. Flaggen in den Kolonien des Deutschen Kaiserreichs waren die ab dem Jahr 1884 in den deutschen Kolonien verwendeten Flaggen. Sie wurden nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs und der nach und nach erfolgten Besetzung der Kolonien durch alliierte Kräfte nicht mehr verwendet. Besondere Flaggen für die Kolonien wurden erst ab dem Jahr 1891 bzw. 1893 eingeführt. Bei gelegentlich veröffentlichten Reichsflaggen mit zusätzlichen Kolonialwappen handelte es sich lediglich um Entwürfe, die im Jahr 1914 angefertigt wurden, aber nie Verwendung fanden. In den deutschen Kolonien kam es auch zu einer gewissen Verbreitung von Flaggen privater Kolonial- und ähnlichen Gesellschaften. [4]
  • 1937 - Ein Ausschnitt aus einer zeitgenössischen Ilustrierten berichtet von der Erstbesteigung des Kilimandscharo von Westen durch deutsche Bergsteiger. Die im Artikel genannten Besteiger waren : von Rose, Petzholtz, Hillmer und Walter. Die Hintergrund-Kulisse zeigt jedoch den Gipfelbereich des Mawenzi mit einer gehissten Flagge. Wenn man die beengte Situation am Gipfel des Mawenzi (Hans Meyer Spitze 5.149m), der aus einer zackigen Felsspitze besteht, kennt, und die leicht bekleideten Jungs dort scheinbar sitzen sieht, dann schaut man sich den Bildaufbau genauer an. Man muss zu dem Urteil kommmen, dass es sich hierbei um eine gestellte bzw. maipulierte Szene handelt.
  • 20. September 1942 - 5.642m hoch ist der Gipfel des Elbrus im Kaukasus. Bei ihrem Vormarsch 1942 plante die Wehrmacht eine spektakuläre Flaggenhissung. Die Fotos davon provozierten eine aufwändige Propagandaaktion. Am Ende kam eine Propaganda-Postkarte heraus: Gestellte Fotos von der Flaggenhissung auf dem Elbrus im September 1942. [5]
  • 23. Februar 1945 - Amerikanische Soldaten hissen auf der japanischen Insel Iwo Jima, auf dem Berg Suribachi nach harten Kämpfen die amerikanische Flagge. Der Fotograf Joe Rosentahl schoss eines der meist reproduzierten Fotos des 20. Jahrhunderts. Das Foto zeigt allerdings nicht die authentische Hissung der Flagge, sondern eine Stunden später gehisste Variante mit einer größeren Fahne. Es handelt sich hier also um eine Inszenierung.
  • 30. April 1945 - Zur amerikanischen Flagge, die das Ende des 2. Weltkrieges für Amerika symbolisiert, existiert ein russisches Pendant, aufgenommen von Jewgeni Chaldej am 2. Mai 1945 gegen 7 Uhr auf dem Reichstag in Berlin. Die eigentliche Erstürmung des Reichstages fand zwei Tage vorher in den Abendstunden des 30. April statt. Da es schon dunkel war, konnte kein Foto gemacht werden. Auch das Foto von Chaldej ist eine Inszenierung, es symbolisiert das Ende des Faschismus, das Ende Hitlers und des das Ende des 2. Weltkrieges.
  • 5. März 1949 - Die israelischen Brigaden Negev und Golani begannen mit der Operation Uvda. Am 10. März erreichten sie die Küste des Roten Meeres. Da die Soldaten nach der kampflosen Einnahme von Eilat keine israelische Flagge zur Verfügung hatten, schufen sie aus einem weißen Tischtuch, das mit Schreibtinte bemalt wurde, eine improvisierte Flagge. Der Davidstern stammte aus einem Erste-Hilfe-Kasten. Die Flagge wurde dann bei Eilat durch den Soldaten Avraham Adan gehisst. Ein vom Soldaten Micha Perry aufgenommenes Foto des Vorgangs wurde später mit dem ikonischen amerikanischen Foto Raising the Flag on Iwo Jima verglichen. [6]
  • 09.Dezember 1962 - Das Bild von Alexander Gwebe Nyirenda am Kibo-Gipfel entstand auch nicht wie so oft zulesen am 09.12.1961, sondern eben ein Jahr später am 09.12.1962. Und auch nicht Nyirenda hat die Flagge und die Fackel zum Uhuru Peak getragen wie dieses Bild suggeriert, sondern eben auch "nur ein Träger" Emanuel-Petro Minja, der zumindest für sich in Anspruch nimmt, diese Gerätschaften auf direkte Anweisung von Präsident Nyerere zum Kibo-Gipfel gebracht zu haben. [7]
  • 19.November 1969 - Auf dem Bild ist der Apollo12-Astronaut Charles „Pete“ Conrad auf dem Mond neben der Flagge der USA zu sehen. Gerade um diese Mondlandungsbilder ranken sich viele Legenden. Ist auch dieses Bild gestellt und manipuliert? Es wird vom Moonlanding Hoax gesprochen. Zumindest die Mondlandungs-Skeptiker glauben das.

Zusammenfassendes Statement

  • Es gibt Stimmen, die den Wert solcher Fotos gering schätzen in Anbetracht der Tatsache, dass es sich um Inszenierungen handelt. Diese Inszenierungen fanden aber nicht in einem Studio statt, es sind keine Fakes (zumindest nicht bis auf das Mondlandungs-Foto). Diese Flaggen-Fotos entstanden im unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang mit dem dargestellten geschichtlichen Akt und wurden nur wenig später am authentischen Ort aufgenommen.
  • Und so reiht sich das Bild von Alexander Gwebe Nyirenda am Uhuru Peak in eine Sammlung von vergleichbar geschichtträchtigen Bildern ein. Die Form der Darstellung und Inszenierung des Bildes ist aber mit Sicherheit keine Erfindung aus Tanzania.

Galerie von spektakulären Flaggenhissungen - inszeniert und manipuliert ?

Quellen

  1. issamichuzi.blogspot.de - Die Geburtsdaten von Alexander Gwebe Nyirenda
  2. 2,0 2,1 Kilimanjaro: A Complete Trekker's Guide, von Alex Stewart, 2004
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 africanbusinessmagazine.com, A Land Of Many Wonders
  4. 4,0 4,1 de.academic.ru - Flaggen in den Kolonien des Deutschen Kaiserreichs
  5. 5,0 5,1 www.welt.de - Wie Hitlers Gebirgsjäger den Kaukasus stürmten
  6. 6,0 6,1 de.wikipedia.org - Die Tintenflagge
  7. dailynews.co.tz - Man who took Uhuru Torch to Kili Peak
  8. 8,0 8,1 blogs.taz.de - “Flags of the fathers”- von Clint Eastwood

Weblinks

Artikel bearbeitet von :

  • Detlev 15:44, 11. Feb. 2012 (CET)
Die Artikel in der Kategorie: Personen zum Kilimanjaro
Abrufstatistik: Personen zum Kilimanjaro

Albert Heim | Alexander Gwebe Nyirenda | Alexander Zapf | Carl Lent | Carl Peters | Carl Uhlig | Clary von Ruckteschell | Clement Gillman | Benutzer:Detlev | Dr. Hans Meyer | Dr. Otto Kersten | Eduard Oehler | Elisabeth Wiegand Müller | Erich von Drygalski | Ernst Platz | Erste Besteigungen | Estella Latham | Eva Stuart-Watt | Friedrich Ratzel | Fritz Jaeger | Fritz Klute | Fritz Lörtscher | Georg Kaser | Gertrude Emily Benham | Harold William Tilman | Heinz Schneppen | Hermann Credner | Hermann von Wissmann | J.H. Ash | Johann Ludwig Krapf | Johannes Rebmann | Kaiser Wilhelm II | Karl Klaus von der Decken | Kurt Johannes | Ludwig Purtscheller | Max Lange | Muini Amani | Oscar Baumann | Otto Ehrenfried Ehlers | Peter Dutkewich | Peter MacQueen | Richard Reusch | Sheila G. MacDonald | Ursula Albinus | Walter Furtwängler | Walter Mittelholzer | Walter von Ruckteschell | Walther Dobbertin | Wilhelm Kuhnert | William Louis Abbott | Wir | Yohani Kinyala Lauwo |

Die Artikel in der Kategorie: Das Mount Kilimanjaro Wiki
Abrufstatistik: Das Mount Kilimanjaro Wiki

Akklimatisierung | Albert Heim | Alexander Gwebe Nyirenda | Alexander Zapf | Arusha | Assistant Guide | Backlinks | Barafu Camp | Barranco Camp | Bergteam | Besteigungen pro Jahr | Big Tree Camp | Bismarck-Hütte | Bongo Flava | Busgesellschaften | Bücher über Tanzania | Büßerschnee | Carl Lent | Carl Peters | Carl Uhlig | Clary von Ruckteschell | Clement Gillman | MediaWiki:Common.js | Daladala | Dar-es-Salaam | Benutzer:Detlev | Deutsch-Ostafrika | Deutsches Kolonial-Lexikon | Dr. Hans Meyer | Dr. Otto Kersten | Eduard Oehler | Eisburg | Elefantenfriedhof am Kilimanjaro | Elisabeth Wiegand Müller | Erich von Drygalski | Ernst Platz | Erstbesteigung des Kilimandscharo | Erste Besteigungen | Estella Latham | Eva Stuart-Watt | Fluggesellschaften | Friedrich Ratzel | Fritz Jaeger | Fritz Klute | Fritz Lörtscher | Furtwängler Gletscher | Fähren | Georg Kaser | Gertrude Emily Benham | Gipfelhöhen | Gipfelschild | Gletscherverfall | GPX-Tracker | Großer Penck Gletscher | Guide | Harold William Tilman | Hauptseite | Heinz Schneppen | Hermann Credner | Hermann von Wissmann | Höhenprofil | IPhone Apps zum Thema Kilimanjaro | Irrtümer zum Kilimanjaro | J.H. Ash | Johann Ludwig Krapf | Johannes Rebmann | Julius K. Nyerere International Airport | Kaiser Wilhelm II | Kaiser-Wilhelm-Spitze | Karanga Camp | Karatu | Karl Klaus von der Decken | Karte | Kellner | Kersten Gletscher | Keys Hotel | Kibo-Hütte | Kikeleva-Route | Kilimandscharo | Kilimandscharo Karte 1911 | Kilimandscharo Meyers Lexikon | Kilimandscharo-Springkraut | Kilimanjaro Karte 2014 | Kilimanjaro Old School | Kilimanjaro Porters Assistance Project | Kilimanjaro Trends | Kilimanjaro-Panorama : Barranco Wall | Kilimanjaro-Panorama : Barranco Wall 2 | Kilimanjaro-Panorama : Lemosho Route | Kilimanjaro-Panorama : Machame Route | Kilimanjaro-Panorama : Marangu Route | Kilimanjaro-Panorama : Uhuru Peak | Kilimanjaro-Webcam | Kilwa | Koch | Kurt Johannes | Last Water Point | Lemosho-Route | Lent-Gruppe | Ludwig Purtscheller | Lörtscher Notch | M.V. Liemba | Machame-Route | Marangu-Route | Mawenzi | Max Lange | Moshi | Mount Kilimanjaro | Mount Kilimanjaro News | Muini Amani | Mweka-Route | Nationalpark | Neue Seite erstellen | Northern-Circuit | Oscar Baumann | Otto Ehrenfried Ehlers | Packliste | Pare-Gebirge | Peter Dutkewich | Peter MacQueen | Peters-Hütte | Platzkegel | Porter | Ratzel Gletscher | Ravenstein | Reusch Krater | Richard Reusch | Riesenlobelien | Riesensenezien | Rongai-Route | Routenübersicht | Safari | Sauti za Busara-Festival | Schilder am Kilimanjaro | Seiten-Startseite | Sheila G. MacDonald | Shira 1 Camp | Shira 2 Camp | Stone Town | Stufengletscher | Sublimation | Tabora | Tansania | Tarangire National Park | Trinkgelder | Uhuru Peak | Umbwe-Route | Unguja | Ursula Albinus | Videos zum Thema Kilimanjaro | Videos über Tanzania | Viktoriasee | Visum | Walter Furtwängler | Walter Mittelholzer | Walter von Ruckteschell | Walther Dobbertin | Wetterdaten | Wilhelm Kuhnert | William Louis Abbott | Wir | Yohani Kinyala Lauwo | Zanzibar International Airport | Züge | Kategorie:Artikel mit Google-Maps | Kategorie:Bilder-Diverses | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro allgemein | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Gletscher | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Kunst | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Literatur | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro News | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Old School | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Panorama | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Personen | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Routen Machame | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Routen Marangu | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Schilder | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Webcam | Kategorie:Ethnische Gruppen in Tanzania | Kategorie:Fauna am Kilimanjaro | Kategorie:Flora am Kilimanjaro | Kategorie:Gletscher am Kilimanjaro | Kategorie:Hütten am Kilimanjaro | Kategorie:Informationen zur Besteigung | Kategorie:Kilimanjaro-Panorama | Kategorie:Kulturszene in Tanzania | Kategorie:Markante Punkte am Kilimanjaro | Kategorie:Nationalparks in Tanzania | Kategorie:Old School | Kategorie:Personen zum Kilimanjaro | Kategorie:Reisen in Tanzania | Kategorie:Routen am Kilimanjaro | Kategorie:Städte und Orte in Tanzania |



Das Mount Kilimanjaro Wiki ist ein Projekt von : www.mount-kilimanjaro.de, dem deutschen Informationsportal zum höchten Berg Afrikas, mit Unterstützung der User des Mount-Kilimanjaro-Forums !

free counters
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Schnellzugriff
Kilimanjaro-Infos
Kategorien
Werkzeuge
Deine Werbung
Deine Spende

Unterstütze die Arbeit des Mount-Kilimanjaro-Wikis mit einer Spende - Danke !
Wiki-Support-Banner
Nr. 01
Wiki-Support-Banner
Nr. 02
Kilimanjaro.bplaced.net website reputation