Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag Nr. 339
Alle Routen : « [Eintrag Nr.338] « Eintrag-Nr.339 » [Eintrag Nr.340] »
Kikeleva Route : « [Eintrag Nr.325] « Eintrag-Nr.339 » [Eintrag Nr.358] »
51

 Lößnitz - Uhuru Peak [5.895m] - 11.07.2014

Der Mount Kilimanjaro

Besteigung Juli 2014

  • Gipfelbucheintrag-Nr. 339 vom 17.07.2014 · 1384-mal angesehen
  • Mit Google-Map
  • Mein Gipfelbucheintrag :

    Der Eintrag in das Kilimanjaro-Gipfelbuch :
    Lößnitz aus Neutraubling / Deutschland schrieb sich am 17.07.2014 mit dem folgenden Eintrag und Informationen zur eigenen Besteigung des Mount Kilimanjaro, des höchsten Berg Afrikas, in das inoffizielle Gipfelbuch (The inofficial Mount Kilimanjaro Summit Log) auf www.mount-kilimanjaro.de ein.

    Der Gipfelerfolg am Mount Kilimanjaro :
    In der Zeit vom 07.07.2014 bis zum 12.07.2014 habe ich während einer 5-Tagestour mit dem Touroperator Snow Cup über die Kikeleva Route den Mount Kilimanjaro, den höchsten Berg Afrikas, bis zum Summit Uhuru Peak [5.895m] am 11.07.2014 erfolgreich bestiegen und lege als Zeugnis die Summit-Certificate-Nr. 317523 bzw. das Gipfelfoto diesem Gipfelbucheintrag bei.

    Lößnitz , 17.07.2014

    Mein Kommentar zum Gipfelbucheintrag :

    Nach 3 monatiger intensiver Vorbereitung (wöchentliche Bergwanderung in den Alpen, kein Alkohol und 10kg Gewichtsverlust ) Start am 05.07.2014 ab Frankfurt über Addis Abeba nach Nairobi. Abholung und Transfer zum Nalemoru Gate perfekt organisiert. Verpacken unserer Ausrüstung, wiegen und kennenlernen der Tourmanschaft. 2 Guides 1 Koch und 8 Träger für uns zwei. Unter bedeckten Himmel 4 Stunden zum Sekima Camp in 2800m. Übernachtung mit 75 !!! anderen Zelten-sehr unruhig und wenig Schlaf.

    Ab dem nächsten Tag bis zum Ende der Tour nur noch Sonnenschein und blauer Himmel. 6 Stunden zu den Kikileva Höhlen in 3600m. Alles nicht wirklich ein Problem.

    Tag 5 Aufstieg zur Mawenzi Tarn Hütte in 4330m. Gehzeit etwa 4 Stunden und ab jetzt Geröll viel Staub, kalter Wind leichte Atemprobleme.Afrika liegt unter einer geschlossenen Wolkendecke die Luft ist absolut klar und ohne Sonnencreme innerhalb von Minuten einen Sonnenbrand!

    Nach einer relativen guten Nacht Aufstieg zur School Hütte in 4770m. Es geht stundenlang über den Kibo Sattel- starker und kalter Wind. Das laufen fällt trotz pole pole zunehmend schwerer. Zum Glück haben wir uns seit Beginn an das Tempo unserer Guides angepasst. Da wir bei dem deutschen Anbieter ( Hauser Exkursionen München) gebucht haben , genießen wir die nächste Nacht in einer kleinen, spartanen Hütte. Das erste Mal auf einer Schaumstoffmatratze und was viel wichtiger ist- eine gerade Liegefläche und keine Steinspitzen im Rücken. Auch macht uns der heftige Wind nicht wie den Anderen im Zelt zuschaffen.

    Sehr kurze Nacht- Aufbruch gegen Mitternacht bei - 12 Grad und Vollmond. Zum Glück haben wir den Hang zum Aufstieg nicht bei Tageslicht wahrgenommen, so konnten wir uns nur auf unsere Schritte und Atmung konzentrieren. Nach sehr, sehr anstrengenden 6 Stunden endlich fast auf allen vieren Gilman's Point ( 5685 m ) erreicht. Adrialin pur und keine Gedanken an eine umkehr, jetzt zählt nur noch der höchste Punkt Afrika's. Alles noch sehr dunkel und wennige Minuten später der wirkliche Höhepunkt- unter uns aus der Wolkendecke taucht die Sonne auf. WAHNSINN. Das sind Augenblicke die die Anstrengung vergessen lassen und man weiß warum man da hoch geht. Der Weg zum Uhruru Peak ist dann wie eine Wanderung in den Alpen wenn da nicht die Höhe und damit die sehr dünne Luft zum Atmen wäre. Ein Schritt und 3 Atemzüge. Zum Glück haben wir genug unterwegs getrunken und so bleiben die gefürchteten Kopfschmerzen aus...

    Am Uhuru Peak (5895 m ) dann anstehen zum obligatorischen Foto und nach etwa 2 Stunden Beginn des Abstieges. Der Gletscher auf der Spitze ist auch nur noch ein Schatten seiner selbst und in einigen Jahren bestimmt auch nicht mehr da. ( Also wer das sehen will jetzt noch hoch. ) Abstieg- als Skifahrer kommen Vergleiche mit einem schwarzen Hang in den Alpen und Pulverschnee auf. Man geht nicht abwärts sondern springt mehr oder wenigen von Schnee- sprich Lavawehe zu Lavawehe. So schafft man die 6 Stunden Aufstieg in ca.2 Stunden runter. Eingestaubt und mit zitternden Beinen Mittagessen in der Kibo Hütte (4700 m). Anschließend 3-4 Stunden weiter zur Horombo Hütte (3720 m ).

    Die letzte Nacht im Zelt- am Morgen verteilen des wirklich von den Trägern verdienten Trinkgeldes und Abstieg ( 6 Stunden ) durch den sehr feuchten Regenwald zum Marangu Gate. Dort Aushändigung der Gipfelurkunde und das erste Kilimanjaro Bier.( lecker !!!).

    Zusammenfassend kann ich nur empfehlen diese Route aus Richtung Kenia zunehmen.

    1. man geht keinen Weg doppelt sondern überschreitet den Kilimanjaro von Nord nach Süd.

    2. der Weg führt zuerst durch den trockenen Teil und zum Ende erst wird es erst nass. Nichts ist schlimmer als mit durchfeuchteten Sachen, die eh nicht mehr trocknen, im Zelt und bei Kälte zu schlafen.

    3. man hat ständig den Kilimanjaro vor Augen und das hat uns in harten Zeiten sehr motiviert. Für uns ist die Erfahrung was man sich im Alter von über 55 Jahren noch zutrauen kann und was man auch schafft sehr hilfreich im sehr stressigen Berufsleben.

    Also Danke an die gesamte Truppe, besonders an unsere Guides Condrad und Isiha von Snowcup.
    Aber das nächste Mal besuchen wir den Kilimanjaro nur wenn da 'ne Seilbahn hochgeht :-) ( was zum Glück für den Berg und die Menschen dort nicht passieren wird )

    Jambo - Kilimanjaro : Hakuna Matata !

    Meine Track-Daten im Überblick :

    Aufstiegsroute :Kikeleva Route
    Routen-Variante :
    Tour-Operator :Snow Cup
    Tour-Dauer :5 Tage
    Beginn der Besteigung :07.07.2014
    Ende der Besteigung :12.07.2014
    Datum am Gipfel :11.07.2014
    Gipfel des Aufstieges :Uhuru Peak [5.895m a.s.l.]
    Kraterübernachtung :--
    Start Krateraufstieg :--
    Noch eine Besteigung geplant :Nein
    Summit-Certificate-Nr. :317523
    Bildanzeige :Ja
    Abspann :Jambo - Kilimanjaro !

    Mein Gipfelerfolg am Mount Kilimanjaro war vor :

    ... Tagen :2.024 Tagen
    ... Monaten :67 Monaten
    ... Jahren :5,5 Jahren
    Vom Gipfelerfolg zum Eintrag :sind nur 6 Tage vergangen ...

    Das Schild am Gipfel meines Aufstieges :

    ... Die Gipfelschild-Beschreibung :Zu meiner/unserer Besteigung des Kilimanjaro stand am Uhuru Peak ein mehrteiliges, grünes Metallschild mit folgender, gelber Aufschrift :
    ... Mein Gipfelschild :
    Das Kilimanjaro-Gipfelschild am Uhuru Peak vom 15.12.2011 bis zum 20.07.2014
    Mit Klick vergrößern :
    ... Der Zeitraum :Dieses Gipfelschild stand am Uhuru Peak [5.895m] im Zeitraum vom 15.12.2011 bis zum 20.07.2014 .
    ... Mehr Informationen :Zu der Chronologie der Schilder am Gipfel des Mount Kilimanjaro gibt es im Kilimanjaro-Wiki mehr Informationen.

    Meine Route zum Gipfel des Mount Kilimanjaro :

    Ich habe den Mount Kilimanjaro über die Kikeleva Route bestiegen, deren Verlauf in der folgenden OpenStreetMap mit verschiedenen Kartentypen und interaktivem Höhenprofil eingetragen ist. Über die Marker, Symbole und das Profil sind zusätzliche Infos zu erhalten.

    - Die Map mit Routenverlauf in einem Extra-Fenster anzeigen und per Lupe maximieren!

    Die Kilimanjaro-Besteigungen in den 2014-er Jahren:

    Die Monats-Besteigungen auf allen Routen (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen des Mount Kilimanjaro über die Monate zum Zeitpunkt meiner Besteigung in den 2014-er Jahren, bei einem damaligen Gesamtaufkommen von ca. 47000 Besteigern pro Jahr wird in folgender Grafik gezeigt. Grundlage der Monats-Verteilung sind die Gipfelerfolge mit den Einträgen hier im Kilimanjaro-Gipfelbuch. Aus der Grafik lässt sich so ablesen, wieviele Mitbesteiger im Juli 2014, dem Monat meiner Besteigung, auf allen Routen ca. unterwegs waren.

    Die monatliche Gesamtbelegung am Mount Kilimanjaro in den 2014-er Jahren
    Eine Hochrechnung der monatlichen Aufstiege bei ca. 47000 Kilimanjaro-Besteigern / a.



    Die aktuelle Routennutzung am Mount Kilimanjaro :

    Die von mir / uns begangene Kikeleva Route wurde im Verhältnis zu den weiteren Routen am Mount Kilimanjaro entsprechend folgender Grafik von allen Besteigern aus dem Kilimanjaro-Gipfelbuch zum Gipfelaufstieg genutzt.

    Die gesamten Kilimanjaro-Gipfelbucheinträge am 24.01.2020
    Verteilung der Gipfelbuch-Einträge auf die einzelnen Routen : prozentual



    Die maximalen Besteigungen am Kilimanjaro (2013) :

    1.0 Die Monats-Besteigungen auf allen Routen (Show/Hide)

    Die Verteilung der maximalen Besteigungen des Mount Kilimanjaro über die Monate des Jahres 2013 bei einem Gesamtaufkommen von ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) wird in folgender Grafik gezeigt. Grundlage der Monats-Verteilung sind die Gipfelerfolge mit den Einträgen hier im Kilimanjaro-Gipfelbuch. Aus der Grafik lässt sich so ablesen, wieviele Mitbesteiger im Juli, dem Monat meiner Besteigung, auf allen Routen ca. unterwegs waren.

    Die monatliche Gesamtbelegung am Mount Kilimanjaro ( 24.01.2020 )
    Eine Hochrechnung der monatlichen Aufstiege bei ca. 60.000 Kilimanjaro-Besteigern / a aktuell.




    2.0 Die Monats-Besteigungen auf der Kikeleva Route (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen pro Monat auf der Kikeleva Route bei ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) auf allen Routen am Mount Kilimanjaro.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen auf der Kikeleva Route
    Verteilung der Besteigungen pro Monat auf die einzelnen Monate im Jahr




    3.0 Die Tages-Besteigungen auf der Kikeleva Route (Show/Hide)

    Die Verteilung der Besteigungen pro Tag auf der Kikeleva Route bei ca. 60.000 Besteigern pro Jahr (2013) auf allen Routen am Mount Kilimanjaro.

    Die Kilimanjaro-Besteigungen auf der Kikeleva Route
    Verteilung der Besteigungen pro Tag auf die einzelnen Monate im Jahr




    Das Wetter am Kilimanjaro zu meiner Besteigung :

    Die durchschnittlichen Wetter- / Klimadaten am Kilimanjaro während des 11.07.2014, zum Zeitraumes meiner Gipfel-Besteigung, im Verhältnis zu den anderen Monaten sind aus dem folgenden Niederschlags- und Temperaturdiagramm zu entnehmen. Basis der Durchschnittswerte sind Meteorologische Berechnungen der letzten 20 Jahren. Die tatsächlichen Werte können somit abweichen.

    Die Jahreszeit zu meiner Besteigung : Mitte der langen Trockenzeit (Winter)

  • Der jährliche Niederschlag in Moshi am Fuß des Kilimanjaro : 970 mm/a
  • Der durchschnittlliche, monatliche Niederschlag in Moshi am Fuß des Kilimanjaro : 80,83 mm/M

  • Der monatliche Durchschnitts-Niederschlag in Moshi am Fuß des Kibo in mm/M
      Im Juli : Niederschlag - Gering - 20 mm/M , Bewölkung - Gering ,
      Temperatur - Kalt - min. 15°C - max. 25°C , Jahreszeit - Grosse Trockenzeit .
      Im Besteigungungsmonat Juli - Besucherzahl: Mittel (Hauptsaison).


    Der monatliche Schneefall am Gipfel des Kibo ab 5.700 m a.m.S.L. im Juli in cm
    Im Zusammenhang mit dem Schneefall in den anderen Monaten des Jahres .




    Die monatlichen Durchschnitts-Temperaturen in Moshi im Juli in °C
    Im Zusammenhang mit den anderen Monatstemperaturen des Jahres .




    Die monatlichen Temperaturen in den versch. Höhenlagen am Kibo im Juli in °C
    Im Zusammenhang mit den anderen Monatstemperaturen des Jahres .




    Rechtlicher Hinweis :
    Die aufgeführten Klimawerte sind Durchschnittswerte und daher nur bedingt als Klimaprognose / Wettervorhersage geeignet. Ein Rechtsanspruch daraus ist prinzipiell ausgeschlossen.

    Meine Kilimanjaro-Gipfelbilder (9 Bilder) :

    Diese Galerie ist für die Betrachtung mit Smartphones optimiert.

    Die folgenden Bilder meiner Kilimanjaro-Besteigung habe ich meinem Gipfelbucheintrag hinzugefügt.

    erschöpft aber glücklich 
    Sonnenaufgang 
    Zelten über 3000m 
    Selfi 
    Tarn Hut 
    Kibo Sattel 
    fast oben ! 
    mit unseren Guide's 
    gesamte Manschaft 

    Die Gipfelbuch-Signatur für Foren :

    Hier die aus diesem Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch-Eintrag als Bild (im png-Format) generierte, dynamische Signatur als Beta-Feature.



    Du kannst diese/deine Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch-Signatur mit Link zu diesem Gipfelbucheintrag in Blogs, Foren, Websites u.d.gl. einfach verwenden, indem du den folgenden HTML-Code oder BB-Code kopierst und dann dort z.B. in deinen Account-Einstellungen einfügst. Die Code-Auswahl sollte nach der Zulassung z.B. in den Forum-Account-Einstellungen erfolgen.

    · Die Signatur als HTML-Code :


    · Die Signatur als BB-Code :


    Permalink für Websites :

    Zum Einbau eines festen Links, wie folgt zu sehen, zu diesem Kilimanjaro Gipfelbucheintrag in Blogs, Foren, Websites u.d.gl. kannst du einfach die dann folgenden Code-Varianten verwenden.

    Mein Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag

    · Als direkter Link :


    · Als HTML-Code-Link mit Linktitel für Websites :


    · Als BB-Code-Link mit Linktitel für Foren und Blogs :


    Der QR-Code des Gipfelbucheintrages :

    qr code

    Das nebenstehende Bild des QR-Codes, in dem die URL zu diesem Gipfelbucheintrag verschlüsselt ist, kannst du direkt speichern (Kontextmenü rechte Maustaste) oder per nachfolgendem HTML-Code in Websites, Foren, Mails u.d.gl. einbauen.

    Moderne Smartphones (ggf. mit einer entsprechender App) können dann diesen QR-Code per integierten Kamera lesen und so diese Gipfelbuchseite direkt im Browser, ohne manuelle Eingabe der URL, aufrufen.

    · Hier der HTML-Code für den QR-Code als Bild zum Einbau in Websites:


    Zu meinen Gipfelbildern

    Kilimanjaro-Gipfelstürmer :

    • Lößnitz
    • D-93073 Neutraubling
    • Deutschland

    Kommunikation :



    Bilderliste :

    Diese Galerie ist für javafähigen PC optimiert.

    Die Kilimanjaro-Gipfelbilder im Format bis 1.000px Breite.
    Mit Klick auf die Icons (Lupe) können die Bilder einzeln oder auch zusammen in einer Slideshow betrachtet werden :


    Rating :

    Bewerte diesen Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag.

    Admin-Wertung :
    • Currently 9.00/10

    339a.Rating: 9.0/10 (1 vote cast) This is 'static'.

    Besucher-Wertung : Deine Stimme zählt !

    339b.Rating: 7.3/10 (70 votes cast)


    Teilen mit WhatsApp :

    Diesen Gipfelbucheintrag mit WhatsApp teilen.

    Kommentare :

    Die folgenden Kommentare wurden bereits von Besuchern zu diesem Gipfelbucheintrag gepostet.

    Comments (2)

    Gratulation zum Gipfelsieg
    Hallo Lößnitzer ...
    meinen Glückwunsch zum Gipfelsieg am Mout Kilimanjaro und danke für euren schnellen und so umfangreichen Eintrag mit Bildern und einem ausführlichen Bericht von eurer Kikeleva-Route. An eurem zusammenfassenden Statement gefällt mir besonders der Pkt. 3 !

    Nochmals danke für den tollen Eintrag
    Gruss Detlev
    #1 - Detlev - 07/17/2014 - 11:48
    Gratulation
    Herzlichen Glueckwunsch und vielen Dank fuer den tollen Bericht, ich war auch vor gut 2,5 Jahren auf der gleichen Tour unterwegs und kann bestaetigen dass es die richtige Wahl ist.
    LG Juergen
    #2 - Juergen - 11/04/2016 - 16:00
    Name
    E-mail (Will not appear online)
    Homepage
    Title
    Comment
    Hier unser Schutz gegen Spam
    Trage bitte den Text, der in dem folgenden Bild zu sehen ist, in das nebenstehende Textfeld ein.
    »
    This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

    Zum Kommentarposten bitte alle Felder ausfüllen und z.Z. die Umlaute mit "Vokal und e" ( z.B. für ä -> ae) umschreiben. Danke.

    Kilimanjaro-Gipfelbucheintrag Nr. 339
    Alle Routen : « [Eintrag Nr.338] « Eintrag-Nr.339 » [Eintrag Nr.340] »
    Kikeleva Route : « [Eintrag Nr.325] « Eintrag-Nr.339 » [Eintrag Nr.358] »