Carl Uhlig

Aus Das Mount Kilimanjaro Wiki
(Weitergeleitet von Uhlig-Gletscher)
Wechseln zu: Navigation, Suche
» Prof.Dr.phil. Carl Uhlig
» Prof.Dr.phil. Carl Uhlig
Carl Uhlig 1872-1938
Name: Professor Dr. phil. Carl Uhlig
Geboren: 29.08.1872 (vor 145 Jahren)
Gestorben: 12.09.1938, (vor 66 Jahren)
War: Geograph, Professor
Bezug: Kibobesteigung 1901, 1904, wissensch. Schriften zum Kilimandscharo
Am Kibo: 1901, 1904
Info: Einzelgletscher am West-Kibo nach Carl Uhlig als Uhlig Gletscher benannnt.
Der Kibo nach einer Fotografie von Uhlig

25.11.2017 - Professor Dr. phil. Carl Uhlig (* 29. August 1872 in Heidelberg; † 12. September 1938 in Tübingen) war 1900 bis 1906 im Reichsdienst als Meteorologe und Geograph des Gouvernements von Deutsch-Ostafrika angestellt. [1] Uhlig war Professor für Geographie in Tübingen. [2]


2017.11.25 - Professor Dr. phil. Carl Uhlig (* August 29, 1872 in Heidelberg, Germany; † 12 September 1938 in Tübingen) was in 1900 to 1906 employed in the Imperial Service as a Meteorologist and Geographer of the Province of German East Africa. Uhlig was Professor of geography in Tübingen.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem leben von Carl Uhlig

  • Uhlig, Carl, Professor Dr. phil., geb. 29. Aug. 1872 zu Heidelberg.
  • Reiste 1897 in Rußland und Transkaukasien.
  • War 1900/06 im Reichsdienst als Meteorologe und Geograph des Gouvernements von Deutsch - Ostafrika angestellt und forschte 1901 am Kilimandscharo und Meru.
  • 1904 ebenda und an der ostafrikanischen Bruchstufe sowie am Victoriasee; außerdem 1903 in Ägypten und 1906 in Transvaal und der Kapkolonie.
  • Las seit 1907 Landeskunde von Deutsch-Ostafrika am Orientalischen Seminar zu Berlin, habilitierte sich 1908 an der Universität Berlin und wurde 1910 o. Professor der Geographie in Tübingen.
  • Machte Mai - Okt. 1910 im Auftrage des Deutsch-Ostafrikanischen Studiensyndikats eine Expedition zur Untersuchung des Magadsees.
  • 1912 Reise durch Nordamerika. [1]
  • 1914 wurde Carl Uhlig in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina aufgenommen. [3] [4]

Carl Uhlig und der Kilimanjaro

  • Während seiner Anstellung im Reichsdienst als Meteorologe und Geograph des Gouvernements von Deutsch-Ostafrika forschte Uhlig 1901 am Kilimandscharo und Meru. Der erste Aufstieg zum Gipfel des Meru wird Carl Uhlig 1901 bzw. Fritz Jaeger 1904 zugeschrieben. [5]
  • Der Hauptartikel zum Kilimandscharo sowie weitere Artikel im Deutsches Kolonial-Lexikon von 1920 stammen von Uhlig.
  • 1904 war Uhlig wieder am Kilimandscharo und an der ostafrikanischen Bruchstufe sowie am Victoriasee. Während dieser Expedition mit Jaeger entdeckten Uhlig die Engaruka Ruinen. Sie lagerten im Engaruka Stream am 29. September und am 5. Oktober 1904. Beide führten diese Entdeckung in ihren späteren Unterlagen bzw. Veröffentlichungen nicht weiter aus. [5]
  • 1903 war Uhlig in Ägypten und 1906 in Transvaal und der Kapkolonie unterwegs.
  • Uhlig las seit 1907 Landeskunde von Deutsch-Ostafrika am Orientalischen Seminar zu Berlin, habilitierte sich 1908 an der Universität Berlin und wurde 1910 o. Professor der Geographie in Tübingen.
  • Uhlig machte im Mai - Okt. 1910 im Auftrage des Deutsch-Ostafrikanischen Studiensyndikats eine Expedition zur Untersuchung des Magadsees.

Uhligs Publikationen zum Thema Kilimanjaro

  • Carl Uhlig, Regenmessungen aus Usambara, Berlin, 1903
  • Carl Uhlig, Wirtschaftskarte von Deutsch-Ostafrika, Berlin, 1904
  • Carl Uhlig, Vom Kilimandscharo zum Meru, Berlin 1904
  • Carl Uhlig und Fritz Jaeger, Die ostafrikanische Bruchstufe und die angrenzenden Gebiete zwischen den Seen Magad und Lawa ja Mweri sowie dem Westfuß des Meru, Leipzig, 1909
  • Carl Uhlig Artikel in: Deutsches Kolonial-Lexikon / hrsg. von Heinrich Schnee, Leipzig : Quelle & Meyer, 1920, 3 Bände
  • Carl Uhlig, Vom Kilimanjaro zum Meru, vorläufige Mitteilungen über eine Forschungsreise, Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin, 1904, Seite 628 ff. [6]

Punkte am Kilimanjaro - benannt nach Carl Uhlig

Der Uhlig-Gletscher (Uhlig Gletscher)

Die Lage des ehemaligen Uhlig Gletschers
  • Ein kleiner Einzelgletscher an der West-Flanke des Kibos, in der Western Breach, wurde durch Fritz Klute nach Uhlig als Uhlig Gletscher benannt.
  • In der Kilimandscharo-Karte von Fritz Klute, die er zusammen mit Eduard Oehler im Jahr 1912 aufgenommen hat, ist diese Gletscherbezeichnung bereits zu finden.
  • Der Gletscher lag auf ca. 5.200 m Höhe zwischen dem Kleinen Penck-Gletscher und dem Arrow-Gletscher.
  • Im Zuge des Gletscherrückgangs am Kilimanjaro ist der Uhlig-Gletscher bereits komplett abgeschmolzen.
  • Der Uhlig-Gletscher ist auch nur selten auf alten Gletscher-Karten des Kilimanjaros verzeichnet worden.
  • In einer Gletscherkarte von Rudolf Jauk im Rotter von 1997 [7] ist der Uhlig-Gletscher noch als Fragment eingetragen.
  • Doug Hardy hat in seinem Kilimanjaro-Blog [8] noch Reste des Uhlig-Gletschers im Jahr 2012 dokumentiert und gleichzeitig nachgewiesen, dass diese Reste im Jahr 2016 dann endgültig verschwunden waren.

Galerie Carl Uhlig

Sonderdruck : Vom Kilimandscharo zum Meru

  • Bilder der Sonderdruck-Veröffentlichung: Carl Uhlig, Vom Kilimanjaro zum Meru, vorläufige Mitteilungen über eine Forschungsreise, Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin, 1904

Sonderdruck : Kilimandjaro, Meru und Großer Natronsee einst und jetzt

  • Bilder der Sonderdruckveröffentlichung Kilimandjaro, Meru und Großer Natronsee einst und jetzt: Bericht über eine Studienreise in die nordöstlichen Hochländer Deutschostafrikas, Leipzig 1911
  • Bericht über eine Studienreise in die nordöstlichen Hochländer Deutschostafrikas von Professor Dr. C. Uhlig, Tübingen. Als Vortrag gehalten am 5. April 1911 in der Sitzung der Gesellschaft für Erdkunde zu Leipzig.
  • Sonderdruck aus den "Mitteilungen der Gesellschaft für Erdkunde" zu Leipzig 1911. Der Sonderdruck mit 8 Seiten und 8 Abbildungen auf Tafeln als Heft ist informativ und kurz gehalten.
  • Er stammte aus der Separaten-Sammlung einer wissenschaftlichen Bibliothek in München und trägt auf der Frontseite einen Stempel sowie eine handschriftliche Widmung des Autors.

Album : Aufnahmen aus den Jahren 1901 bis 1903

  • Highslide-Gallery mit Bildern von www.deutsche-digitale-bibliothek.de
  • Carl Uhlig "Aufnahmen aus den Jahren 1901 bis 1903", Enthält mit handschriftlichen Bezeichnungen: Dar-es-Salâm (Korallenriff und Hafen), Sultanspalast in Kilwa-Kisiwani, Wasserfälle des Pangani-Flusses, Kaffeeplantagen, Regenwald und Missionsstationen in Usambara, Gletscher und Landschaftsformationen vom Kilima-Ndjaro, afrikanische Steppe, Einheimische, insbesondere Massai ( Umfang: 88 Fotografien auf 17 gezählten Blatt )

Panoramabild Kilimandscharo 1901

  • Ein Panoramabild des Kibo-Kraters, neu gefertigt aus Einzelbilder von Dr. Carl Uhlig aufgenommen im Jahr 1901. [6]
  • Von links nach rechts sind auf dem Panoramabild zu sehen : Ratzel-Gletscher (außen liegend), Bismarck-Türme, Ratzel-Gletscher (innen liegend), Kraterwand mit Kaiser-Wilheln-Spitze, Eisburg, Eruptionskegel, Nordgletscherwand der Johannes-Scharte.
1901 - Dr. Carl Uhlig : Der Kibo-Krater mit der Eisburg von der Johannes-Scharte aus
1901 - Dr. Carl Uhlig : Der Kibo-Krater mit der Eisburg von der Johannes-Scharte aus


Bilder vom Kilimandscharo : aufgenommen 1901

  • Bilder aus der Veröffentlichung: Carl Uhlig, Vom Kilimanjaro zum Meru, vorläufige Mitteilungen über eine Forschungsreise, Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin, 1904 [6]

Bilder vom Kilimandscharo : aufgenommen 1904

  • Bilder aus der Veröffentlichung: Carl Uhlig, Die Ostafrikanische Expedition der Otto-Winter-Stiftung : Mitteilungen über eine Forschungsreise, Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin, 1908 [10]

Publikationen über Carl Uhlig

Quellen

  1. 1,0 1,1 Deutsches-Kolonial-Lexikon, Carl Uhlig im Deutschen Kolonial-Lexikon
  2. Archiv für Geographie, Findbuch Carl Uhlig (1872–1938)
  3. 3,0 3,1 www.kotte-autographs.com - Uhlig, Carl Geograph (1872–1938)., Eigenh. Albumblatt mit U.
  4. www.leopoldina.org - Carl Uhlig, Wahljahr: 1914, Sektion: Geographie
  5. 5,0 5,1 www.ntz.info, Infos zu Carl Uhlig bei www.ntz.info
  6. 6,0 6,1 6,2 digizeitschriften.de - Carl Uhlig, Vom Kilimanjaro zum Meru, vorläufige Mitteilungen über eine Forschungsreise, Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin, 1904
  7. Rotter,Peter : Tanzania,Kilimanjaro (Trekking-Reiseführer für Bergsteiger und Individualreisende) 6.Auflage 1997, Brigitte Rotter Eigenverlag
  8. 8,0 8,1 kiboice.blogspot.de - Kilimanjaro-Blog von Doug Hardy
  9. 9,0 9,1 www.deutsche-digitale-bibliothek.de - Carl Uhlig, "Aus Deutsch-Ost-Afrika" (Album), 1903
  10. digizeitschriften.de - Carl Uhlig, Die Ostafrikanische Expedition der Otto-Winter-Stiftung : Mitteilungen über eine Forschungsreise, Zeitschrift der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin, 1908
  11. Deutsches Kolonial-Lexikon, herausgegeben von Heinrich Schnee, Leipzig, Verlag Quelle & Meyer, 1920, 3 Bde.
  12. Amazon.de - 1932 - Festschrift für Carl Uhlig zum 60.Geburtstagt
  13. www.jstor.org - CARL UHLIG ZUM GEDÄCHTNIS, Fritz Jaeger, Geographische Zeitschrift, 44. Jahrg., 11. H. (1938), pp. 401-408, Published by: Franz Steiner Verlag


Weblinks

Backlinks

  • Bezug auf diesen Artikel mit Inhalt und Fotodokumenten bei : de.wikipedia.org - Carl Uhlig im Wikipedia

Artikel bearbeitet von :

  • --Detlev 17:43, 13. Jul. 2012 (CEST)
Die Artikel in der Kategorie: Personen zum Kilimanjaro
Abrufstatistik: Personen zum Kilimanjaro

Albert Heim | Alexander Gwebe Nyirenda | Alexander Zapf | Carl Lent | Carl Peters | Carl Uhlig | Clary von Ruckteschell | Clement Gillman | Benutzer:Detlev | Dr. Hans Meyer | Dr. Otto Kersten | Eduard Oehler | Elisabeth Wiegand Müller | Erich von Drygalski | Ernst Platz | Erste Besteigungen | Estella Latham | Eva Stuart-Watt | Friedrich Ratzel | Fritz Jaeger | Fritz Klute | Fritz Lörtscher | Georg Kaser | Gertrude Emily Benham | Harold William Tilman | Heinz Schneppen | Hermann Credner | Hermann von Wissmann | J.H. Ash | Johann Ludwig Krapf | Johannes Rebmann | Kaiser Wilhelm II | Karl Klaus von der Decken | Kurt Johannes | Ludwig Purtscheller | Max Lange | Muini Amani | Oscar Baumann | Otto Ehrenfried Ehlers | Pater Rohmer | Peter Dutkewich | Peter MacQueen | Richard Reusch | Sheila G. MacDonald | Ursula Albinus | Victor Ostrowski | Walter Furtwängler | Walter Mittelholzer | Walter von Ruckteschell | Walther Dobbertin | Wilhelm Kuhnert | William Louis Abbott | Wir | Yohani Kinyala Lauwo |

Die Artikel in der Kategorie: Das Mount Kilimanjaro Wiki
Abrufstatistik: Das Mount Kilimanjaro Wiki

Akklimatisierung | Albert Heim | Alexander Gwebe Nyirenda | Alexander Zapf | Arusha | Assistant Guide | Backlinks | Barafu Camp | Barranco Camp | Bergteam | Besteigungen pro Jahr | Big Tree Camp | Bismarck-Hütte | Bongo Flava | Busgesellschaften | Bücher über Tanzania | Büßerschnee | Carl Lent | Carl Peters | Carl Uhlig | Clary von Ruckteschell | Clement Gillman | MediaWiki:Common.js | Daladala | Dar-es-Salaam | Benutzer:Detlev | Deutsch-Ostafrika | Deutsches Kolonial-Lexikon | Dr. Hans Meyer | Dr. Otto Kersten | Eduard Oehler | Eisburg | Elefantenfriedhof am Kilimanjaro | Elisabeth Wiegand Müller | Erich von Drygalski | Ernst Platz | Erstbesteigung des Kilimandscharo | Erste Besteigungen | Estella Latham | Eva Stuart-Watt | Fluggesellschaften | Friedrich Ratzel | Fritz Jaeger | Fritz Klute | Fritz Lörtscher | Furtwängler Gletscher | Fähren | Georg Kaser | Gertrude Emily Benham | Gipfelhöhen | Gipfelschild | Gletscherverfall | GPX-Tracker | Großer Penck Gletscher | Guide | Harold William Tilman | Hauptseite | Heinz Schneppen | Hermann Credner | Hermann von Wissmann | Höhenprofil | IPhone Apps zum Thema Kilimanjaro | Irrtümer zum Kilimanjaro | J.H. Ash | Johann Ludwig Krapf | Johannes Rebmann | Julius K. Nyerere International Airport | Kaiser Wilhelm II | Kaiser-Wilhelm-Spitze | Karanga Camp | Karatu | Karl Klaus von der Decken | Karte | Kellner | Kersten Gletscher | Keys Hotel | Kibo-Hütte | Kikeleva-Route | Kilimandscharo | Kilimandscharo Karte 1911 | Kilimandscharo Meyers Lexikon | Kilimandscharo-Springkraut | Kilimanjaro Karte 2014 | Kilimanjaro Old School | Kilimanjaro Porters Assistance Project | Kilimanjaro Trends | Kilimanjaro-Panorama : Barranco Wall | Kilimanjaro-Panorama : Barranco Wall 2 | Kilimanjaro-Panorama : Lemosho Route | Kilimanjaro-Panorama : Machame Route | Kilimanjaro-Panorama : Marangu Route | Kilimanjaro-Panorama : Uhuru Peak | Kilimanjaro-Webcam | Kilwa | Koch | Kurt Johannes | Last Water Point | Lemosho-Route | Lent-Gruppe | Ludwig Purtscheller | Lörtscher Notch | M.V. Liemba | Machame-Route | Marangu-Route | Mawenzi | Max Lange | Moshi | Mount Kilimanjaro | Mount Kilimanjaro News | Muini Amani | Mweka-Route | Nationalpark | Neue Seite erstellen | Northern-Circuit | Oscar Baumann | Otto Ehrenfried Ehlers | Packliste | Pare-Gebirge | Pater Rohmer | Peter Dutkewich | Peter MacQueen | Peters-Hütte | Platzkegel | Porter | Ratzel Gletscher | Ravenstein | Reusch Krater | Richard Reusch | Riesenlobelien | Riesensenezien | Rongai-Route | Routenübersicht | Safari | Sauti za Busara-Festival | Schilder am Kilimanjaro | Seiten-Startseite | Sheila G. MacDonald | Shira 1 Camp | Shira 2 Camp | Stone Town | Stufengletscher | Sublimation | Tabora | Tansania | Tarangire National Park | Trinkgelder | Uhuru Peak | Umbwe-Route | Unguja | Ursula Albinus | Victor Ostrowski | Videos zum Thema Kilimanjaro | Videos über Tanzania | Viktoriasee | Visum | Walter Furtwängler | Walter Mittelholzer | Walter von Ruckteschell | Walther Dobbertin | Wetterdaten | Wilhelm Kuhnert | William Louis Abbott | Wir | Yohani Kinyala Lauwo | Zanzibar International Airport | Züge | Kategorie:Artikel mit Google-Maps | Kategorie:Bilder-Diverses | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro allgemein | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Gletscher | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Kunst | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Literatur | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro News | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Old School | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Panorama | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Personen | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Routen Machame | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Routen Marangu | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Schilder | Kategorie:Bilder-Kilimanjaro Webcam | Kategorie:Ethnische Gruppen in Tanzania | Kategorie:Fauna am Kilimanjaro | Kategorie:Flora am Kilimanjaro | Kategorie:Gletscher am Kilimanjaro | Kategorie:Hütten am Kilimanjaro | Kategorie:Informationen zur Besteigung | Kategorie:Kilimanjaro-Panorama | Kategorie:Kulturszene in Tanzania | Kategorie:Markante Punkte am Kilimanjaro | Kategorie:Nationalparks in Tanzania | Kategorie:Old School | Kategorie:Personen zum Kilimanjaro | Kategorie:Reisen in Tanzania | Kategorie:Routen am Kilimanjaro | Kategorie:Städte und Orte in Tanzania |



Das Mount Kilimanjaro Wiki ist ein Projekt von : www.mount-kilimanjaro.de, dem deutschen Informationsportal zum höchten Berg Afrikas, mit Unterstützung der User des Mount-Kilimanjaro-Forums !

free counters
Die Seiten zum Informationsportal www.mount-kilimanjaro.de :
Das Mount-Kilimanjaro-Forum | Das Mount-Kilimanjaro-Gipfelbuch | Die Mount-Kilimanjaro-Galerie | Die Mount-Kilimanjaro-Info-Map | Das Mount-Kilimanjaro-Wiki | www.mount-kilimanjaro.de
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Schnellzugriff
Kilimanjaro-Infos
Kategorien
Werkzeuge
Deine Werbung
Deine Spende

Unterstütze die Arbeit des Mount-Kilimanjaro-Wikis mit einer Spende - Danke !
Wiki-Support-Banner
Nr. 01
Wiki-Support-Banner
Nr. 02
Kilimanjaro.bplaced.net website reputation